Titel News2
2003 bis 2010     2011 bis 2020    

Übersicht
14.04.19  Eine erfolgreiche Woche im Outback...
02.04.19  Trainingscamp in Steyerberg
01.01.19  Jahresabschluss im Alten Bahnhof
10.10.18  Zweimal CD des Monats
10.09.18  Neue CD im Herbst
30.06.18  Besuch von Herrn Bremer
19.04.18  Wiederveröffentlichung
16.04.18  Debut und Abschied
15.03.18  Erste Schritte
21.02.18  Trailer zum Konzert
14.02.18  Ein neuer Mann an den Drums
01.01.18  Special Concert im April
02.12.17  Weihnachten mit Schüssel Schorse
08.08.17  Gefährlicher Geist
04.08.17  Vogelfrei
14.05.17  Neuigkeiten aus dem Fuchsbau Studio
04.03.17  Frische CDs zum Frühling
07.01.17  Eine schöne Überraschung...
01.01.17  Nachschlag im neuen Jahr!
30.11.16  Nachschlag
26.11.16  Ein toller Abend...
16.11.16  Der Trailer zum Konzert
08.11.16  Einblicke in den Proberaum
15.09.16  Rück- und Ausblicke
30.05.16  Auf dem Prüfstand
17.05.16  Special 25th Anniversary Concert am 25.11.16
19.02.16  Rockige Zeiten
12.01.16  Erste Reaktionen
01.01.16  Ein frohes neues Jahr!
12.11.15  Projekte im Herbst
05.11.15  Eindrücke von der Straße
18.09.15  Aufnahmen zur neuen CD beendet
09.09.15  Aufregender Sommer 2015
04.06.15  Eine Hand wäscht die andere
23.03.15  Winterschlaf?
19.01.15  Pause, Platten und Projekte
02.12.14  Viel los im Herbst
08.10.14  Musikmarathon
23.09.14  Keine Sterne in Eutin
11.08.14  Arbeitsreicher und erfolgreicher Sommer
17.06.14  Nominierungen in Blau
23.05.14  Wertvolles Vogel-Video
30.03.14  Vom Bahnhof bis ins Feuilleton
21.03.14  CD-Vorstellungskonzerte im März
26.02.14  Im Radio und in der Kirche
19.02.14  Die Magie des Weglassens
28.01.14  Mit Hille in Suhl
16.01.14  Same Procedure as Last Year?
18.12.13  Ciao 2013!
06.12.13  Sanfte Linien im Januar
23.11.13  Ein Wochenende im Fuchsbau
11.11.13  Mondkuchenratten in der Marlene
05.09.13  Eckiīs neues Bandprojekt
15.08.13  Fleißig, fleißig
25.07.13  Sommergigs ohne Ende
23.06.13  Perfektes Timing
21.05.13  Werner is back
30.04.13  Murphyīs Law
15.04.13  Kleine Videoreise in die Vergangenheit
28.03.13  Wir wünschen frohe Ostern!
11.03.13  Werner hat Rücken
23.01.13  Von sportlichen HannoveRanern und grünem Gras am Ballhause
03.01.13  Ein frohes neues Jahr...
03.12.12  Endspurt zum Jahresende
10.10.12  Weihnachtslieder im Oktober
10.09.12  Von Rock bis Klassik
03.09.12  Ein neues Gesicht
21.08.12  Heiße Gigs
16.07.12  Schnee im Sommer
28.05.12  Zwischen Himmel und Erde
26.02.12  Freud und Leid
30.01.12  Volle Häuser im neuen Jahr
19.12.11  Drei und Fünf macht Sechs
10.09.11  Italienisches Spielzeugsolo
26.08.11  Erinnerungen an den Sommer 89
16.08.11  Wir spielen immer
27.07.11  Rege(n) Band
17.05.11  Bissige Füchse
23.02.11  Itīs M.E. in Schule, Studio und Knast
11.01.11  20 Jahre Itīs M.E.



14.04.19
Eine erfolgreiche Woche im Outback...

...hatten wir im Lebensgarten Steyerberg verbracht. Knapp fünf Tage lang probten wir intensiv, ernährten uns weitgehend von vegetarischer Biokost (danke an Kaja!) und schottischem Whiskey und genossen die freundliche Zugewandheit der BewohnerInnen. Wie bereits im letzten Jahr gaben wir zum Abschluss als kleines Dankeschön ein Free Concert, in welchem wir die neu erarbeiteten Songs - immerhin 10 an der Zahl - erstmalig aufführten. Darunter war auch der eine oder andere Titel, den man uns vermutlich so nicht zugetraut hätte. Jedenfalls wurde unsere Songauswahl glaubhaft gelobt. Und wer es genau wissen möchte, kommt einfach zu einem unserer nächsten Auftritte.

It's M.E. im Lebensgarten Steyerberg
It's M.E. im Lebensgarten Steyerberg
Foto: Bodo Marke


It's M.E. a capella
Kleine A Capella Einlage
Foto: Bodo Marke




02.04.19
Trainingscamp in Steyerberg

Bühne in der Kulturküche Steyerberg
Bühne in der Kulturküche Steyerberg
Foto: Ecki Hüdepohl


Kaum zu glauben, dass es bereits mehr als ein Jahr her ist, dass Alex bei It's M.E. eingestiegen ist! Und weil unsere Probenwoche im letzten Jahr in Steyerberg so effektiv gewesen ist, haben wir uns entschlossen, auch in diesem Jahr wieder ins bewährte Trainingscamp zu fahren. Demnächst werden wir also in der Kulturküche proben, unser Liveprogramm mit ein paar neuen Songs aufmöbeln und - wenn uns die Muse küssen solle - neue Songideen erarbeiten. Unsere Ergebnisse werden wir dann am Samstag, 13.04. abends an gleicher Stelle in Form eines kleinen Konzertes präsentieren. Die Veranstaltung ist öffentlich, und wir freuen uns daher auch über "externe" BesucherInnen.



01.01.19
Jahresabschluss im Alten Bahnhof

It's M.E. Alter Bahnhof Anderten
It's M.E. im Alten Bahnhof, Foto: Ferdy Doernberg

Wir beendeten unser Livemusikjahr mit einem sehr schönen und gut besuchten Konzert bei Rolf und Inge im Alten Bahnhof Anderten. Im Mittelpunkt standen natürlich die Songs unserer neuen Best Of CD Essence. Darunter befindet sich auch der Song "It's me", den wir nach langer Zeit endlich mal wieder live aufführten; aber auch ein paar ausgesuchte Coversongs wurden geboten. Und so wurde es ein fröhlicher bunter Abend zwischen Konzert und Party. Wir wünschen allen unseren Freunden, Fans und Partnern ein frohes und gesundes Jahr 2019 und uns allen wieder so viele und schöne Auftritte wie in diesem Jahr!

It's M.E. Alter Bahnhof Anderten
Alter Bahnhof Anderten, Dezember 2018, Foto: Jan Eilers



10.10.18
Zweimal CD des Monats

Die Stadtmagazine Magascene und Hannover Live haben unsere CD Essence jeweils zur CD des Monats Oktober 2018 gekürt. Darüber haben wir uns ganz besonders gefreut. Wir fühlen uns geehrt und bedanken uns sehr herzlich.

Magascene 10-2018 CD des Monats
Magascene, Oktober 2018

Und wir versprechen, uns nicht auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern weiterhin kreativ zu bleiben, neue Songs zu schreiben und Alben herauszubringen.

Hannover Live 10-2018 CD des Monats
Hannover Live, Oktober 2018



10.09.18
Neue CD im Herbst

CD 17

Am 01. Oktober 2018 werden wir auf unserem Hauslabel itsme-music unsere zweite Best Of CD herausbringen. Sie ist die perfekte Ergänzung zur 2007 erschienenen CD The Best Of The First 15 Years, denn es gibt keine echten Überschneidungen. Zwar waren Watching The Rain, Hearts On Fire und I'll Be There auch schon auf der ersten Best Of erschienen, aber sie wurden für Essence - so der Titel des neuen Albums - in der aktuellen Bandbesetzung komplett neu aufgenommen. Somit ist Essence nicht nur für diejenigen geeignet, die sich einen Überblick über unsere jüngeren Werke verschaffen möchten, sondern bietet auch für den echten Die-Hard-It's M.E.-Fan einiges Neues.



30.06.18
Besuch von Herrn Bremer

Kay Bremer 2018

Wir hatten heute Besuch von Kay Bremer, der auf zwei It's M.E. Songs vom feinsten Bass gespielt hat. Danke schön dafür! Was zur Zeit im Fuchsbaustudio ausgebrütet wird, gibt es im Herbst zu begutachten. Mehr wird aber zur Zeit noch nicht verraten.







Kay Bremer 2018 beim Gig in der Marlene,
Originalfoto: Jürgen Eidt (Danke!)




19.04.18
Wiederveröffentlichung

CD Cover Two Are One
CD Cover "Two Are One"

Martina und Klaus Henatsch hatten 1995 mit ihrem gemeinsamen Duo Two Are One die CD "Question of time" veröffentlicht. Die damalige Auflage war schnell vergriffen, und man hatte Martina bis zu 3-stellige Beträge für ihr letztes Belegexemplar geboten, das sie selbstverständlich nicht aus der Hand gegeben hatte. Nun hat die italienische Plattenfirma Minotauro Records die CD neu herausgebracht. Sie erscheint im sehr liebevoll neu aufbereiteten Originalcover mit zwei zusätzlichen Bonustracks. Mit "So Cold" ist eine der ersten gemeinsamen Kompositionen mit Ecki vertreten, die wir auch mit It's M.E lange Zeit fest im Repertoire hatten, und welche für unsere Debut-CD "Opposites Attract" neu aufgenommen wurde. Klaus und Martina freuen sich über diese Wiederauflage.



16.04.18
Debut und Abschied

It's M.E. & Band am 14. April 2018 in der Marlene
It's M.E. & Band am 14. April 2018 in der Marlene, Fotos: Michel Devezeau

Am Samstag spielte Werner Löhr eines seiner letzten (offiziellen) Konzerte mit uns. Zusammen mit Pit Schwaar (Git.) und Kay Bremer (Bass) gab es in satter Quintettbesetzung ein gut zweistündiges Konzert mit ausschließlich eigenen Songs. Erstmals führten wir mit "Taste my Blood", "Purplelized" und "Dangerous Mind" auch Songs vom aktuellen Album "Free as a Bird" auf, die in der gut gefüllten Marlene bestens ankamen. Thomas Dettmar hatte wieder für einen optimalen Sound gesorgt, der explizit gelobt wurde. Die gesamte Band befand sich in bester Spiellaune, sodass es ein wunderbarer Abend und ein würdiges Abschiedskonzert für Werner wurde.

Debutkonzert mit Alex in Steyerberg
It's M.E. im März in der Kulturküche Steyerberg
Debutkonzert mit Alex in Steyerberg
Fotos: Christine Koller

Bereits im März hatte Alex Holtzmeyer sein Debutkonzert mit uns in der Kulturküche Steyerberg gegeben. Diesem war eine intensive Probenwoche vor Ort vorausgegangen, sodass dieser erste Gig bereits bestens gelaufen war. Dennoch sind wir weiterhin fleißig am proben, denn das akribische Erarbeiten insbesondere der dreistimmigen Gesangssätze benötigt einiges an Zeit - die wir uns aber alle gerne nehmen.



15.03.18
Erste Schritte

It's M.E. Trio im März 2018
It's M.E. Trio im März 2018

Momentan sind wir gerade fleißig am Proben. Und zwar gleich mehrgleisig: Zum einen bereiten wir uns auf das Special Concert in großer Besetzung im April in der Marlene vor, zum anderen arbeiten wir parallel dazu unseren neuen Mann - Alex Holtzmeyer - an den Drums ein. Nach einigen Gesangsproben zuhause im Fuchsbau werden wir mit Alex ab kommenden Montag eine intensive Probenwoche in Steyerberg verbringen, an deren Ende der erste gemeinsame Gig in der dortigen Kulturküche stehen wird. Es ist eine Menge Material, was wir uns vorgenommen haben, denn es gilt insgesamt mehr als 200 (!) Songs zu erarbeiten, wobei wir uns zunächst auf 50 konzentrieren. Wir freuen uns auf die kommende Woche.



21.02.18
Trailer zum Konzert

It's M.E. & Band Trailer Marlene 2018
hier geht es zum Youtube Trailer


Anlässlich des Special Concerts von It's M.E. & Band am 14. April in der hannoverschen Marlene gibt es den obigen Trailer auf Youtube. Es handelt sich um einen Ausschnitt aus dem Titel "Purplelized" vom aktuellen Album "Free as a Bird". Viel Spaß beim Anschauen!

It's M.E. & Band Special 2018

und hier geht es zum Kartenvorverkauf: http://marlene-hannover.cortex-tickets.de




14.02.18
Ein neuer Mann an den Drums

Zum Jahreswechsel 2017/2018 gab uns Werner Löhr bekannt, dass er aus persönlichen Gründen musikalisch kürzer treten und It's M.E. zukünftig nicht mehr als fester Drummer zur Verfügung stehen würde. Neuer Mann am Schlagzeug ist Alex Holtzmeyer von der Band Slow Horses, der er weiterhin angehört. Werner bleibt It's M.E. - wie auch Christian Prescher, Hilmar Kahl und Gunnar Hoppe - als Vertretungsschlagzeuger erhalten. Demnächst werden wir damit beginnen, Alex einzuarbeiten und neues Fotomaterial zu erstellen. Wir danken Werner für zehn großartige Jahre und wünschen ihm alles Gute! Gleichzeitig heißen wir Alex herzlich willkommen in der Band und freuen uns auf die Proben und ersten Gigs mit ihm.

Alex Holtzmeyer
Alex Holtzmeyer



01.01.18
Special Concert im April

Mit einer guten Aussicht beginnen wir das Jahr 2018. Nach unseren erfolgreichen Konzerten in großer Besetzung 2016 im Lux und 2017 in der Marlene werden wir am Sa 14.04.18 ein weiteres Konzert mit It's M.E. & Band in der hannoverschen Marlene geben. Karten können online unter folgender Adresse bestellt werden:

http://marlene-hannover.cortex-tickets.de

It's M.E. & band 2017 Marlene
It's M.E. & Band im Januar 2017 in der Marlene



02.12.17
Weihnachten mit Schüssel Schorse

Ecki hat für Schüssel Schorse aka Martin Jürgensmann und den NDR das Weihnachtslied "Weihnachten ist da" geschrieben und im Fuchsbaustudio zusammen mit Martina und Martin eingespielt / gesungen. Das gibt es auch für umsonst zum runterladen (s.u.).

Euch allen eine schöne Adventszeit und alles Gute!

Weihnachten ist da

mittels Click geht es hier zum Video-Download



08.08.17
Gefährlicher Geist

Jetzt gibt es auch schon einen allgemeinen Veröffentlichungstermin für unser neues Album: Free as a Bird wird ab 25.08.17 offiziell zu haben sein. Inoffiziell schon etwas früher, nämlich direkt bei uns hier. Und damit man schon mal etwas Appetit bekommt, haben wir einen Videoclip zum Titel Dangerous Mind erstellt, den es mittels Click auf untenstehende Grafik auf Youtube anzuschauen gibt. Teilen erwünscht!

CD 15
Videoclip Dangerous Mind; mittels Click geht es hier zum Youtube-Video



04.08.17
Vogelfrei

CD Cover Free as a Bird

Nachdem es am Anfang ganz schnell ging, hat es in der Schlussphase aufgrund der zahlreichen Auftritte im Sommer etwas länger gedauert. Doch: Was lange währt, wird bekanntlich gut. Wir sind jedenfalls sehr zufrieden mit unserem jüngsten Baby: Free As A Bird umfasst 13 nagelneue Titel, die tief in den 60er und 70er Jahren verwurzelt sind und dennoch viel Neues zu bieten haben. Auf Gitarren haben wir dieses Mal konzeptionell komplett verzichtet und eine Rockplatte aufgenommen, deren Sound neben Drums und Bass zum großen Teil auf Vintage-Keyboards wie Hammond, Moog und Hohner Clavinet basiert. Die neue CD erscheint demnächst wieder auf unserem hauseigenen Label itsme-music und ist direkt bei uns unter eckihuedepohl@t-online.de oder bei Tankshop bestellbar. Und natürlich auch bei unseren Konzerten zu kaufen!



14.05.17
Neuigkeiten aus dem Fuchsbau Studio

Am Wochenende 12. bis 14.05.17 hatten wir mit It's M.E. keine Auftritte. Die Zeit wurde jedoch sinnvoll genutzt, um endlich mal wieder am neuen Album weiterzuarbeiten. Martina hat bereits vier Songs eingesungen, die somit komplett fertig sind. Im der kleinen Video-Doku (hier clicken zum Youtube-Video) singt sie gerade den brandneuen Song Riding on the Wind ein. Die neue CD soll im Sommer 2017 fertig sein und wieder auf unserem hauseigenen Label itsme-music erscheinen.

Riding on the wind Videofoto



04.03.17
Frische CDs zum Frühling

Die neue It's M.E. CD wird es im Frühjahr 2017 zwar noch nicht geben, dafür möchten wir an dieser Stelle gerne zwei andere Produktionen empfehlen, an denen Ecki beteiligt war. Da ist zum einen das Musikhörspiel (nicht nur) für Kinder "Käpt'n Helge zieht auf's Land" von Ferdy Doernberg und Anke Sobek. Dabei handelt es sich um eine originelle wie gleichzeitig sehr liebevoll aufgenommene und gestaltete Platte, an der ca 60 verschiedene, z.T. recht prominente MusikerInnen der Rockszene teilgenommen haben.

CD Cover Käpt'n Helge zieht auf's Land
Käpt'n Helge zieht auf's Land

CD Cover Schüssel Schorse: Mit 80 Sachen um die Welt
Schüssel Schorse: Mit 80 Sachen um die Welt

Dem NDR1 Komödianten Schüssel-Schorse alias Martin Jürgensmann hat Ecki ein paar Songs sozusagen direkt auf den Leib geschrieben. Auf seiner neuen, ebenfalls sehr lustigen und empfehlenswerten CD "Mit 80 Sachen um die Welt" sind insgesamt 4 Songs vertreten, bei denen Ecki für Text, Komposition, Arrangement und Produktion sowie alle Instrumente verantwortlich schreibt; darunter befindet sich auch der bereits mehrfach auf NDR1 gesendete Titel "Schorsetta", eine Liebeserklärung an Schorses betagtes Auto.



01.01.17
Eine schöne Überraschung...

...war das gestern Abend in der Marlene: Niemals hätten wir nach unserem so gut wie ausverkauften Jubi-Konzert im vergangenen November im Lux mit einer ausverkauften Marlene gerechnet. Und nicht nur das: einige mussten wir leider sogar wieder nach hause schicken. Es war ein wunderbarer Abend vor dem "besten Publikum der Welt", der uns Mut, Kraft und Inspiration für kommende Taten gibt. Gut möglich, dass wir in losen Abständen in dieser großen Besetzung weitere Konzerte geben werden. DANKE an alle, die uns unterstützt haben und diejenigen, die gestern da waren, an Thomas Dettmar für den großartigen Sound und Sorry an diejenigen, die leider nicht mehr reingekommen sind. Es wird sicher ein weiteres Mal geben!

It's M.E. & Band: Nachschlag in der Marlene 2017
It's M.E. & Band: Nachschlag in der Marlene 2017; Originalfoto: Emily Winter

Martina, Marlene 2017
Martina, Marlene 2017; Foto: Kerstin Ross

Ecki, Marlene 2017
Ecki, Marlene 2017; Foto: Kerstin Ross



01.01.17
Nachschlag im neuen Jahr!

Gleich zu Beginn des neuen Jahres gibt es das erste It's M.E. Highlight: In der großen Jubiläums- Besetzung bitten wir mit It's M.E. & Band zum Nachschlag in die Marlene. Karten kann man telefonisch unter 0511 3681687 vorbestellen.

Trailer Nachschlag



30.11.16
Nachschlag

Aufgrund des großen Erfolgs und der positiven Resonanz auf unser Jubiläumskonzert am 25.11.16 im Lux haben wir die Chance ergriffen und einen weiteren Termin in Hannover gebucht: It's M.E. & Band bitten zum Nachschlag in die Marlene. Dieses Mal zwar ohne musikalische Gäste, aber in der Quintettbesetzung mit Kay und Pit und mit einem leicht veränderten Programm. Für diejenigen, die den Jubi-Gig verpasst haben oder diejenigen, die nicht genug bekommen können, gibt es gleich zum Jahresbeginn ein erstes Highlight. Wer vorbestellen möchte, kann dieses telefonisch unter 0511 3681687 gerne tun.
Nachschlag
Hier geht es zur HP der Marlene

Foto: Michel Devezeau

Hier geht es zum Werbetrailer vom Nachschlagkonzert
Trailer Nachschlag




26.11.16
Ein toller Abend...

...war das gestern. Gut 150 Zuschauer waren gekommen, um beim Special Concert anlässlich unseres 25-jährigen Bestehens dabei zu sein. Robby Ballhause eröffnete den Abend mit einem etwa 20-minütigen Ausschnitt aus seinem Liveprogramm und stimmte die Anwesenden mit feinster Singer-Songwriter-Kunst auf den Abend ein. Nach nur 10-minütiger Umbaupause folgte dann ein etwa 2-stündiges abwechslungsreiches und kurzweiliges Konzert (so die Rückmeldung vieler Besucher) von It's M.E. & Band.

It's M.E. & Band & Friends im Lux
It's M.E. & Band & Friends im Lux, Foto: Robby Ballhause

Presse 2016
Artikel von HAZ, NP, Magascene

Zur Grundbesetzung (Martina, Ecki und Werner) hatten wir unser Trio extra für diesen besonderen Abend mit Kay Bremer (Bass) und Pit Schwaar (Git.) zum Quintett erweitert. Der erste Abschnitt gehörte ganz unserer Jubiläums-CD Roadmovie. Hier wurden mit Ferdy Doernberg und Arndt Schulz bereits die ersten musikalischen Gäste auf die Bühne gebeten. Zum zweiten Abschnitt, in welchem diverse Songs von unseren älteren Platten gespielt wurden, folgten mit Frank "Pepe" Peters, Ossy Pfeiffer, Gunnar Hoppe, Marcus Mayer, Hilmar Kahl und Stephan Abel viele weitere musikalische Freunde und Wegbegleiter. Es herrschte eine wunderbare Athmosphäre auf und vor der Bühne, und die Zeit verging wie im Fluge. Nach mehreren Zugaben beendeten wir diesen für alle Beteiligten großartigen Abend mit einer fulminanten Version unseres Dauerbrenners "Hearts on Fire".

Eine Wiederholung dieses Abends in ähnlicher Weise zu besonderem Anlass ist nicht ausgeschlossen. Wir danken unseren wunderbaren Musikern, Robby Ballhause, Line Hübotter (Merchandising), Hannover Concerts (Danke Sandro), den hannoverschen Zeitungen (HAZ, NP, Magascene) für die freundliche Berichterstattung und dem besten Publikum der Welt für diesen schönen Abend!

It's M.E. & Band & Friends im Lux
It's M.E. & Band im Lux, Foto: Petra Reichelt-Selig

It's M.E. & Band & Friends im Lux
It's M.E. & Band & Friends im Lux
Foto: Jürgen Eidt

Der Fuchs im Lux
Der Fuchs im Lux
Foto: Petra Reichelt-Selig




16.11.16
Der Trailer zum Konzert

Am Freitag 25.11.16 ist es soweit: Wir spielen mit It's M.E. & Band und vielen musikalischen Gästen unser großes Jubiläumskonzert im Lux, Hannover. Durch Click auf die folgende Grafik kommt direkt zum Konzerttrailer auf Youtube. Und falls jemand noch keine Karte haben sollte: Die kann man direkt HIER ONLINE BESTELLEN!

Grafik Trailer Lux 2016 It's M.E. & Band



08.11.16
Einblicke in den Proberaum

Zur Zeit proben wir - wann immer es die wenige Zeit zulässt - mit It's M.E. & Band (mit Pit Schwaar und Kay Bremer an Git. bzw Bass) für unser Jubiläumskonzert am 25.11.16 im Lux. Die Fotos unten geben seltene Einblicke in unseren kleinen Proberaum, der normalerweise nur von der Stammbesetzung genutzt wird und dafür auch genügend Platz bietet. Mit fünf Leuten wird es da schon schnell recht kuschelig.

Eine kleine Feuerprobe hatten wir gestern bei der Open Stage des Southside Jam, wo wir vorweg einmal zwei Songs (Wilder Than A Hurricane und City Of Confusion von unserer aktuellen CD Roadmovie) zum Besten gaben (siehe Foto rechts). Das hat sehr viel Spaß gemacht, wir haben Blut geleckt und fiebern bereits dem Gig entgegen. Wenn dann noch unsere Gastmusiker dazukommen... aber pssst, wer das im einzelnen ist, wird nicht verraten!

Und falls jemand noch keine Karte haben sollte: Die kann man direkt HIER ONLINE BESTELLEN!

It's M.E. & Band beim Southside Jam
It's M.E. & Band beim Southside Jam

It's M.E. & Band im Proberaum
It's M.E. & Band im Proberaum...

It's M.E. & Band im Proberaum
...mit Pit Schwaar & Kay Bremer



15.09.16
Rück- und Ausblicke

Es war viel los in diesem Sommer, und das ist auch der Grund, warum es in dieser Rubrik schon länger nichts mehr von uns zu lesen gab. Alle Gigs des Sommers wollen wir hier nicht aufzählen oder gar Revue passieren lassen, sondern stattdessen lieber die beiden unteren Fotos (Selfies von Fuchs) sprechen lassen, welche am Nordseestrand unserer diesjährigen Nordseetour entstanden sind. So wunderbares Wetter hatten wir zwar nicht immer, aber insgesamt konnten wir uns trotz des einen oder anderen Schauers nicht beklagen.
Ecki und Werner am Strand von Schillig
Ecki und Werner am Strand von Schillig...

Itīs M.E. am Strand von Schillig
...und ein Selfie von der ganzen Band

Ecki hatte mit der Southside Jam Houseband noch einen netten Gig in Soltau sowie diverse Festivalauftritte mit der Wohnraumheldenliga, u.a. wie auch schon 2015 auf dem Open Flair in Eschwege (siehe Youtube Video vom Open Flair 2015 HIER). Das war für Ecki mal etwas ganz anderes, statt zu zweit oder zu dritt mit insgesamt 11 Leuten auf einer Bühne zu stehen. Ob diese Band im Jahr 2017 ähnlich häufig spielen wird, bleibt angesichts der Tatsache, dass Christoph Stein-Schneider und Rainer Schumann wieder forciert mit den Furies unterwegs sein werden, sehr ungewiss. Das betrifft auch Eckis Band Ecki & the Moon Pie Rats, bei denen dann Bassukulelist Gero Drnek abkömmlich ist. Daher jetzt schon den 06.01.17 in der hannoverschen Marlene vormerken, wenn die Moon Pie Rats ihren vermutlich einzigen Gig in 2017 spielen werden. Und am Fr 30.09.16 wird Ecki einen wohl einmaligen Reuniongig von Tough & Tortured (u.a. mit Martin Bohl und Alex Mause) im Zuge des Café-Kaputt-Memorial-Festivals im Hamburger Downtown Bluesclub spielen.

Wohnraumheldenliga Plakat
Wohnraumheldenliga Plakat

Martina & Ecki im September 2016
Martina & Ecki

Und obwohl wir alle keine Propheten sind, so wagen wir sogar noch einen weiteren Blick in die Zukunft und möchten an dieser Stelle noch einmal auf unser Jubiläumskonzert (25 Jahre It's M.E.) am 25.11.16 im hannoverschen Lux hinweisen und die Kartenbestellung im Vorverkauf hier dringend empfehlen. Unsere aktuelle CD Roadmovie ist kaum veröffentlicht (die neuen Songs kamen übrigens überall bestens an, und "Wilder than a hurricane", "City of Confusion", "California One" und "The Devil in me" gehören jetzt schon zu den neuen Klassikern), und schon arbeiten wir bereits an einem Nachfolgealbum für das nächste Jahr. 13 neue Songs hat Ecki bereits geschrieben und weitestgehend aufgenommen, die Gesangsspuren folgen in den nächsten Wochen. Freunde und Kollegen wie Ferdy Doernberg, Kay Bremer und Pit Schwaar waren von den Zwischenergebnissen bereits sehr angetan.



17.05.16
Auf dem Prüfstand

Am gestrigen (autofreien!) Sonntag hatte uns die hannoversche Dekra eingeladen, ihr Oldtimertreffen (gemeint sind die Autos) musikalisch zu begleiten. Aus Wettergründen bauten wir uns - wie sich
schnell herausstellte zurecht - drinnen mitten auf bzw vor dem Prüfstand auf (siehe Foto rechts). Eigentlich müssten wir uns ab sofort als wahrscheinlich einzige dekra-geprüfte Band der Welt bezeichnen dürfen. Zumindest wurde uns (nicht zuletzt auch von offizieller Seite) bestätigt, sehr schöne Musik gemacht zu haben. Da wäre eine entsprechende Plakette eigentlich angemessen gewesen. Ob das für unseren langjährigen Tourbus auch gilt, ist allerdings fraglich.

Itīs M.E. auf dem Prüfstand der Dekra
Itīs M.E. auf dem Prüfstand der Dekra



17.05.16
Special 25th Anniversary Concert am 25.11.16

Kaum zu glauben, aber im Februar 2016 ist Itīs M.E. 25 Jahre jung geworden. Aus diesem Anlass haben wir pünktlich die Jubiläums-CD Roadmovie herausgebracht und gedacht, damit wäre dem Anlass genüge getan. Aber überall wurde gefragt, ob wir denn noch ein besonderes Konzert oder etwas ähnliches auf die Beine stellen wollten, man müsse solch ein Jubiläum doch gebührend feiern. Nach anfänglichem Zögern haben wir uns dann doch noch überzeugen lassen, wobei uns sofort kar war, ein "normales" Konzert dürfe es auf keinen Fall werden.

Daher entschlossen wir uns, die "Little Band with a Big Sound" für das Konzert am 25.11.16 im hannoverschen Lux extra um zwei Musiker zu erweitern: Unser langjähriger Weggefährte Kay Bremer am Bass und - neu in der Familie - Gitarrist Pitter Schwaar (u.a. Cream Flow, Ex-Eloy, Ex-Moulin Rouge) sagten sofort begeistert zu. Außerdem freuen wir uns auf viele weitere Gastmusiker, die uns live und/oder im Studio begleitet haben. So wird es die neuen und viele ältere Songs erstmals in einem fulminanten Soundgewande zu hören geben. Einlass ist ab 19.00 Uhr, pünktlich um 20.00 Uhr wird unser Freund Robby Ballhause den Abend eröffnen.

Itīs M.E. & Band 2016
Itīs M.E. & Band 2016: vlnr: Kay Bremer, Pitter Schwaar, Werner Löhr, Martina Maschke, Ecki Hüdepohl

Flyer Itīs M.E. Lux 2016
Flyer Itīs M.E. Lux 2016
Download Flyer pdf


Dazu haben wir Hannovers größte Konzertagentur Hannover Concerts ins Boot geholt, die für uns Promotion und Vorverkauf übernimmt. Den Vorverkauf möchten wir dringend empfehlen, Karten gibt es direkt hier. Präsentiert wird die Veranstaltung vom hannoverschen Magascene, dem wir für die freundliche Unterstützung herzlich danken.

Ticket Itīs M.E. Lux 2016
Musterticket Itīs M.E. Lux 2016



19.02.16
Rockige Zeiten

Auch das Magazin Rocktimes hat unsere neue CD Roadmovie wahrgenommen und - wie die nebenstehende Rezension zeigt - für gut befunden, worüber wir uns sehr freuen. Wir bedanken uns bei Redakteur Markus Kerren für die freundlichen Worte.

Rocktimes Logo
Zur Rezension bitte auf die obenstehende Grafik clicken!



12.01.16
Erste Reaktionen

Wir freuen uns über die ersten Reaktionen der Presse auf unsere neue CD und unser 25-jähriges Bandjubiläum und können uns über fehlenden Zuspruch nicht beklagen. So erschien in der heutigen Ausgabe der Neuen Presse Hannover ein großer Artikel über unsere kleine Band. In den Januarausgaben des Magascene und von Hannover Live wurde Roadmovie zu den CDs des Monats gekürt, und auch der Schädelspalter und das Onlinemagazin Rockszene.de berichteten.

CD 15 Rezensionen



01.01.16
Ein frohes neues Jahr!

Das wünschen wir allen unseren Familien, Freunden, Fans, Kollegen und Veranstaltern. Für uns ist es ein besonderes Jahr, denn welche Band kann schon auf eine 25-jährige Historie ohne Unterbrechnung (!) zurückblicken? Kaum zu fassen, wie schnell so eine Vierteljahrhundert vorbeigeht, und wir fürchten, beim nächsten geht es noch schneller. Ob wir das mit It's M.E. noch erleben werden, steht in den Sternen, wir peilen erstmal die 30er Marke an. Der 01.01.16 ist gleichzeitig auch der amtliche Veröffentlichungstermin für unsere Jubiläums-CD Roadmovie, die man ab sofort ganz offiziell in unserem Shop bestellen kann.


Bild rechts: CD Cover Roadmovie
Mittels Click geht es hier zum Werbetrailer


CD 15



12.11.15
Projekte im Herbst

Als ob wir mit Itīs M.E. nicht schon genug zu tun hätten, ist der Herbst 2015 mit diversen zusätzlichen Projekten geradezu gespickt. Martina hat im Laufe des Jahres eine 70ies Rockshow erarbeitet, welche sie sowohl als Soloshow zum Halbplayback als auch mit ihrer Rockband She And Zze Toys anbieten wird. Über die nachfolgenden Links gerät man zum einen auf ihre von Ecki neu erstellte Homepage www.martinamaschke.de und zum anderen auf ein ebenfalls von ihm produziertes Youtube-Werbe-Video.
CD Patsy
Patsy: Subtle Rebellion
Neben unserer neuen CD Roadmovie, die am 01.01.16 das Licht der Musikwelt erblicken soll, werden demnächst weitere Tonträger veröffentlicht werden, an denen Ecki mitgewirkt hat. Bereits zu erhalten ist die neue Solo-CD Orexigenic Songs For Overfed People von unserem Freund und Kollegen Ferdy Doernberg, auf der er bei ein paar Titeln am Bass zu hören ist. Ebenfalls im Januar 2016 wird die Debut-CD Subtle Rebellion von unserer Nichte Patsy Hüdepohl auf dem hauseigenen Label itsme-music erscheinen. Patsy hat alle Songs selbst geschrieben sowie gesungen und Gitarren und Piano gespielt. Ecki hat die Songs arrangiert, aufgenommen und gemischt, sowie diverse weitere Instrumente beigesteuert.



05.11.15
Eindrücke von der Straße

Es ist geschafft: Unsere Jubiläums-CD (nächstes Jahr wird It's M.E. 25 Jahre alt) ist fertig. Obwohl der offizielle Erscheinungstermin am 01.01.16 sein wird, kann man sich die CD bei uns unter eckihuedepohl@t-online.de schon jetzt bestellen. Musikalisch schöpfen wir aus dem großen Topf anglo-amerikanischer Musikstile und vermischen Zutaten aus Rock, Blues, Soul und Americana zu einem würzigen Soulfood, welches nach Abenteuer riecht und nach der großen Freiheit schmeckt. Roadmovie handelt vom Unterwegs sein (und ist daher bestens als Soundtrack bei Autofahrten geeignet), von großen Landschaften und ebensolchen Gefühlen, von sonderbaren Orten und Ereignissen, von Menschen und ihren Geschichten. Verband man mit It's M.E. bislang eher sparsam instrumentierte und zurückhaltend arrangierte Musik, so wird sich der eine oder andere Fan wundern, wie opulent sich die vierzehn neuen Songs darstellen: Hörkino im Breitwandformat - Widescreen Music.

CD 15
CD Cover Roadmovie
Mittels Click geht es hier zum Werbetrailer



18.09.15
Aufnahmen zur neuen CD beendet

Jetzt ist doch noch schnell gegangen: Am letzten Dienstag 15.09.15 machten wir die letzten Gesangsaufnahmen für unsere neue CD, die offiziell am 01.01.2016 pünktlich zum 25-jährigen Bandjubiläum im Februar 2016 erscheinen soll. Somit sind alle Audioaufnahmen von Roadmovie inklusive Mix und Mastering im Kasten, und wir können uns nun ganz auf die Covergestaltung konzentrieren. Demnächst treffen wir uns mit dem mittlerweile international gebuchten Fotografen (und Steelgitarristen!) Martin Huch zu einer Fotosession. Die Artwork machen wir dann wie immer selbst.

Um schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Album zu bekommen, kann man sich mittels Click auf die folgende Grafik einen entspechenden Youtube-Video-Clip anschauen und -hören. Viel Spaß dabei!

Youtube-Video-Clip CD15
Youtube-Video-Clip Roadmovie



09.09.15
Aufregender Sommer 2015

Ja, der Sommer war wirklich aufregend. Im guten wie im schlechten Sinne. Das gute zuerst: Fast sämtliche Open Air Auftritte fanden bei herrlichem Sommerwetter vor entsprechend bestens gelauntem Publikum statt. Wir erinnern uns an postkartenartige Sonnenuntergänge, die wir musikalisch begleiten durften, die frische Seeluft an der Nordsee, einen eleganten Sommerabend vor dem Celler Schloss u.v.m. Selbst beim üblicherweise stark verregneten Kartoffelfest in Nienburg strahlte die Sonne ununterbrochen, und beim Kliniksommerfest in Neuenkirchen-Vörden betraten wir die große Bühne erst gar nicht, sondern bauten spontan und zur Freude der Zuhörer direkt auf dem grünen Rasen auf.

Clubhaus 06 Clubhaus 06 Waldheim 28.06.15

Rinteln 2015 Rinteln Stadtfest 09.08.15

Dennoch gestaltete sich die Sommersaison schwieriger als erwartet. Krankheitsbedingt mussten wir viel umorganisieren, improvisieren, oft sogar noch am Auftrittstag selbst. Da mussten nahezu alle unsere "Aushilfen" - Hilmar Kahl, Christian Prescher, Gunnar Hoppe - mal ran, um noch im letzten Moment die Show zu schmeißen. Es wurden diverse B-Pläne geschmiedet, um den Veranstaltern im Worst Case wenigstens einen gleichwertigen Ersatz anbieten zu können (was mit Robby Ballhause beim Fest der leisen Töne auch bestens gelungen ist). Es ging diverse Male von der Bühne direkt ins Krankenhaus, oder umgekehrt zwischen zwei Infusionen mal kurz zum Gig und danach gleich wieder zur MHH. Dazwischen viel Kraftlosigkeit, Überwindung und Erschöpfung.

Eigentlich fast ein Wunder, dass wir nur insgesamt zwei Auftritte absagen mussten. Wir danken hiermit unseren "Subs" (s.o.), die durch Ihre Freundschaft, Kompetenz und Hilfsbereitschaft die Auftritte überhaupt noch möglich gemacht haben. Danke auch an Arndt Schulz, der bis auf den letzten Moment abrufbar zur Verfügung stand, an Andreas Bürgel, der alle Hebel in Bewegung setzte, kurzfristig noch einen Pianisten zu aktivieren, sowie an alle, die uns in welcher Form auch immer unterstützt und geholfen haben. Diese KollegInnen sind nicht nur einzigartige Musiker, sondern vor allem wunderbare Freunde. Danke!

Nun hoffen wir natürlich, dass der Rest des Jahres etwas planmäßiger abläuft, denn es gilt das eine oder andere interssante Konzert vorzubereiten.

Stadthagen 2015 Sommerfest Stadthagen 03.09.15

So werden wir z.B. beim Altstadtfest in Nienburg am 25.09.15 nach langer Zeit mal wieder Stephan Abel am Saxophone dabei haben, der vorher am 18.09.15 auf dem Gut Heitlingen Ecki & the Moon Pie Rats ebenfalls musikalisch bereichern wird. Und wir werden beim Konzert am 26.09.15 im hannoverschen Cafe Übü ein neues Gesicht bei It's M.E. vorstellen: da weder Werner noch alle (!) anderen Drummer zur Verfügung stehen, werden wir erstmals mit dem wunderbaren Andy Lindner einen It's M.E. Gig spielen. Wir freuen uns sehr darauf, denn er ist in der Szene als phantastischer Musiker bekannt und beliebt. Und dann gibt es ja am 05.10.15 nach langer Sommerpause und erstmals in der neuen Location bei Arminia den Southside Jam, zu dem wir als Special Guest die Blues- und Soulsängerin Sydney Ellis eingeladen haben.

Abel, Lindner, Ellis Stephan Abel, Andy Lindner und Sydney Ellis

Aufgrund der Komplikationen im Sommer war die Arbeit an unserem Jubiläumsalbum etwas ins Stocken geraten. Zum Glück hatten wir schon reichlich vorgearbeitet (vielleicht eine Art Vorahnung?), sodass nur noch ein Titel eingesungen werden muss und es dann an das Artwork geht. Geplanter VÖ Termin ist Februar 2016, aber vielleicht können wir dem einen oder anderen It's M.E. Fan die CD inoffiziell bereits "zu Weihnachten unter den Baum legen". Wir arbeiten daran!

Euch allen noch einen schönen Indian Summer, und bleibt gesund!



04.06.15
Eine Hand wäscht die andere

Dröhnwerkstudio 2015 Ein Tag in Ferdyīs Studio; Foto: Martina Maschke

Am letzten Samstag hatte Martina einen kleinen Sologig, sodass Ecki die Zeit für einen Besuch bei seinem Freund und Kollegen Ferdy Doernberg nutzte. In Ferdyīs Dröhnwerkstudio verbrachten die beiden einen lustigen und kreativen Nachmittag: Ecki spielte für Ferdyīs neues Soloalbum ein paar Basslinien ein, und Ferdy steuerte ein geschmackvolles Slideguitar-Solo auf einem nagelneuen Itīs M.E. Song bei. "Just another Rainy Day" ist einer der neuen Songs, welche Ecki in den letzten Wochen eigens für das neue Itīs M.E.-Album geschriebenen hat. Die Arbeiten an der Platte gehen bestens voran. Texte, Kompositionen und Arrangements stehen weitgehend, und fünf Titel sind bereits komplett im Kasten. Einer Veröffentlichung Anfang 2016 steht also nichts im Wege.



23.03.15
Winterschlaf?

Aber nein! Zugegeben, wir haben uns mit Itīs M.E. in den letzten Wochen - zumindest auf öffentlichen Bühnen - etwas rar gemacht. Aber wir waren alles andere als untätig: Neben diversen kleineren Auftragsarbeiten hat Ecki für den NDR1-Comedian Schüssel Schorse vier neue Songs geschrieben und im eigenen Fuchsbaustudio aufgenommen, die beim gemeinsamen Auftritt am 19.03. im Gehrdener Parkhouse uraufgeführt wurden und ggf im Herbst auf einer neuen CD erscheinen sollen. Es gab wunderbare Southside Jams (u.a. mit Julian Dawson) und auch ein paar Itīs M.E. Gigs, z.B. wieder einmal beim Gospelkirchengeburtstag und für den Jazzclub Wilhelmshaven im Pumpwerk.

Schüssel Schorse & 
Ecki im Fuchsbau Studio Schüssel Schorse & Ecki im Fuchsbau Studio
Foto: Martin Jürgensmann


Presseartikel März 2015 Presseartikel März 2015

Für die gerade erschienene Live-CD von Ecki & the Moon Pie Rats gab es sehr schöne Rezensionen im Feuilleton der HAZ und im Magascene. Und im Schädelspalter wurde Ecki zur hannoverschen Kneipenmusikszene befragt. Werner hatte ein paar Gigs mit seinem Rocktrio Nimm Drei und Martina den Debutauftritt mit ihrer Ukulelengruppe Hannukies. Im nächsten Jahr wird Itīs M.E. 25 Jahre alt. Zu diesem Anlass soll 2016 eine neue CD erscheinen, wofür Ecki gerade fleißig am Song-Schreiben ist. Ohne zuviel verraten zu wollen, wird es - im Gegensatz zur letzten Platte Gentle Lines - ein ziemlich rockiges Album werden. Man darf gespannt sein.



19.01.15
Pause, Platten und Projekte

Während wir mit Itīs M.E. mal eine kurze (und wohlverdiente!) Konzertpause einlegen, waren bzw sind wir mit anderen Projekten alles andere als untätig. Martina spielte an Sylvester mit der Big Mama & Klaus Henatsch Band in der Worpsweder Musichall, Ecki verbrachte den Jahreswechsel bzw Anfang mit der Soul-Revue-Band Men In Black in Sachsen bzw Bayern, und spielte neben dem Southside Jam Keyboards bei den jeweiligen CD-Vorstellungskonzerten der Wohnraumhelden und von Robby Ballhause. Beide CD-Release-Gigs waren sehr gut besucht (Robbyīs sogar ausverkauft) und hatten auf unterschiedliche Weise sehr viel Spaß gemacht. Zur HAZ-Rezension des Wohnraumhelden Gigs geht es hier.

Wohnraumhelden im 
Chez Heinz 2014 CD-Release-Konzert mit den Wohnraumhelden (Chez Heinz, Hannover); Foto: Michael Krowas Robby Ballhause & Band in der 
Marlene 2015 CD-Release-Konzert mit Robby Ballhause & Band (Marlene, Hannover); Foto: Achim Meyer-Heithuis

Fast schon zufällig hatte Robby Ballhause das letzte Konzert von Ecki & the Moon Pie Rats am 02.11.14 in der hannoverschen Marlene mitgeschnitten. Beim Abhören dieser Aufnahmen stellte die Band erfreut fest, dass die spielerische und tontechnische Quailtät erstaunlich hoch war.
CD Cover Moon Pie Rats Live in 
Concert 2014 CD Cover "Ecki & the Moon Pie Rats", Live in Concert 2014

In Geroīs Zorro Productions Studio wurden die besten Songs ausgewählt, gemischt und gemastert. Das Ergebnis dieser Arbeit ist eine am 01. Februar erscheinende Live-CD, welche Sound und Spielfreude der Moon Pie Rats in purer und ungeschminkter Form wiedergibt. Auf jedwedes Ausbessern wurde verzichtet, alle Ungeschliffenheiten und Rauheiten werden selbstbewusst gezeigt. Die sicheren Pfade des Arrangements wurden desöfteren mutig verlassen, um in aller Freiheit neue Grenzen auszuloten, was einige Songs in experimentellen Jamsessions münden ließ. Und das machte nicht nur den Musikern sondern offensichtlich auch dem Publikum in der Marlene Freude. Und hoffentlich demnächst auch den HörerInnen der CD. Durch Click auf die u.a. Hinweis-Grafik kann man auf Youtube einen kleinen Werbetrailer mit Ausschnitten aus der CD sehen bzw hören.

Moon Pie Rats Trailer Hier geht es zum Youtube-Video des Trailers "Ecki & the Moon Pie Rats": Live in Concert 2014



02.12.14
Viel los im Herbst

Das war ein bewegter Herbst mit vielen Auftritten, nicht nur mit Itīs M.E.: Ecki spielte u.a. mit Men In Black in Berlin und Robby Ballhause u.a. in der hannoverschen Hinterbühne (inkl. Video-Dreh), gab mit Ecki & the Moon Pie Rats ein paar Konzerte (derzeit wird gerade an einer Live-CD gearbeitet) und begleitete den NDR Comedian Martin Jürgensmann aka Schüssel-Schorse bei diversen Shows in und um Hannover. Für und mit letzterem nahm er im eigenen Fuchsbaustudio eine neue Version des Reinhard Mey Klassikers "Ich bin Klempner von Beruf" auf, die seit den letzten Wochen regelmäßig auf NDR1 zu hören ist.

Kollage 2014
v.l.o.n.r.u.:
Robby Ballhause & Band, 22.10.14, Hinterbühne Hannover, Foto: Martin Huch
Ecki, 22.10.14, Hinterbühne Hannover; Foto: Martin Huch
Martin Bohl, 21.11.14, Music Club Live, Hamburg; Foto: Ursel Bielfeldt-El-Masri
Itīs M.E., 21.11.14, Music Club Live, Hamburg; Foto: Ursel Bielfeldt-El-Masri
Schüssel-Schorse, 07.11.14, Kleine Freiheit Nr. 4, Wölpinghausen; Foto: Martin Jürgensmann
Ecki & the Moon Pie Rats, 02.11.14 Marlene, Hannover; Foto: Robby Ballhause
Itīs M.E., 08.11.14, Kommisse, Wolfenbüttel; Foto: Blue Note e.V.


Aber auch mit Itīs M.E. gab es einiges zu tun. Wie fast in jedem Jahr gaben wir in Hamburgs JVA Santa Fu ein Benefizkonzert für Inhaftierte in Kombination mit einem öffentlichen Gig abends in Hamburgs Music Club Live, wo wir viele Freunde, Bekannte und unsere Nichte Patsy trafen und eine vorzügliche Jamsession mit unserem Freund und Kollegen Martin Bohl an der Bluesharp hatten. Ein Wiedersehen mit vielen anderen Kollegen gab es dann auch beim Chris Jones Memorial in Wolfenbüttel, wo zu später Stunde ebenfalls ausgiebig gejammt wurde.

So langsam wird es jetzt etwas ruhiger, aber es stehen noch ein paar Gigs u.a. auf dem hannoverschen Weihnachtsmarkt (siehe Termine) an. Desweiteren wird Ecki die Wohnraumhelden bei zwei Gigs begleiten sowie zum Jahreswechsel mit Men In Black in Sachsen und Bayern spielen, während Fuchs an Sylvester wieder mit der Big Mama & Klaus Henatsch Band in der Musichall Worpswede auftreten wird.

Fuchs, Ecki und Werner wünschen eine frohes Weihnachstfest und einen geschmeidigen Rutsch in ein gesegnetes Jahr 2015!



08.10.14
Musikmarathon

Nach diversen Proben (Mi & Do), Gigs mit Itīs M.E. (Fr & Sa), Robby Ballhause (So) und einem tollen Southside Jam (Mo) ging es mit Itīs M.E. nach Mallorca (Di), wo wir bei traumhafter Kulisse und ebensolchem Wetter (siehe Foto) spielten. Jetzt sind wir wieder zuhause (Mi), morgen ist etwas Zeit für neue Vorbereitungen (Do), und am Wochenende stehen wieder Gigs auf dem Programm: Itīs M.E. spielt u.a. am Fr 10.10.14 zwischen 19 und 21 Uhr auf dem Eulenfest in Einbeck. Nicht stehenbleiben, immer weitergehen!

Itīs M.E. auf Mallorca
Itīs M.E. auf Mallorca, Fotos: Werner und Ecki



23.09.14
Keine Sterne in Eutin

Ein bewegtes Wochenende liegt hinter uns. Das positive zuerst: Es gab zwei rundum schöne Gigs in Hannover; am Freitag mit den Moon Pie Rats in der Friedenskirche Hannover Südstadt und am Sonntag bei wider Erwarten bestem Spätsommerwetter mit Itīs M.E. auf dem Fiedeler Platz in Hannover Döhren. Leider war unsere Fahrt nach Eutin zur Blues Challenge weniger erfreulich. Die unfreundliche und rüde Art, wie dort mit allen Musikern bei der sogenannten Einweisung gesprochen wurde, veranlasste uns, auf die weitere Teilnahme zu verzichten und unverrichteter Dinge zurück nach hause zu fahren (10 Stunden Autobahn bei diversen Staus für nix und wieder nix). Itīs M.E. in Döhren
Itīs M.E. beim Kulturfrühstück in Döhren
Foto: Jens Schade
Es tut uns leid, dass diejenigen von euch, die für uns gevotet haben, dieses nun umsonst getan haben. Aber habt bitte Verständnis dafür, dass auch wir Musiker unseren Stolz haben und uns nicht alles bieten lassen möchten. Trotzdem DANKE für euren Einsatz und eure Loyalität! Nun schauen wir positiv und gespannt nach vorne und freuen uns auf viele zukünftige Konzerte mit zu 99% netten Veranstaltern.



11.08.14
Arbeitsreicher und erfolgreicher Sommer

Der Sommer 2014 erweist sich für uns als ein sehr arbeits-, aber auch erfolgreicher Sommer. Und obwohl er noch lange nicht vorbei ist und noch viele Gigs anliegen, wollen wir schon einmal einen ersten Zwischenbericht ablegen. Zum ersten möchten wir uns sehr herzlich bei allen bedanken, die für uns beim Baltic Blues e.V. gestimmt haben. Euer Einsatz hat sich gelohnt: Wir sind mit Itīs M.E. bei der Blues Challenge unter die ersten fünf gewählt worden und werden nun am 20.09.14 in Eutin (Brauhaus, Markt 11, 23701 Eutin) für weiteren Ruhm und Ehre antreten.

Itīs M.E. Einbeck
Itīs M.E. in Einbeck mit Andreas Jäger

Itīs M.E. Maschseefest 2014
Itīs M.E. beim Maschseefest 2014

Es gab eine Unzahl an Gigs, die hier nicht alle besprochen werden sollen. Ein Highlight war sicherlich eine spontane Jamsession mit Gitarrist Andreas Jäger bei der Eröffnung des PS Speichers in seiner Heimatstadt Einbeck. Nachdem Andreas den Auftritt mit seiner Bigband beendet hatte, gesellte er sich spontan zu uns und spielte drei Sets mit uns. Damit versüßte er uns die extrem lange Spielzeit gewaltig. Denn Andreas ist nicht nur ein ungewöhnlich netter Mensch, sondern auch noch ein großartiger Gitarrist. So ist es durchaus möglich, dass es nicht der letzte gemeinsame Gig gewesen ist. Am Tag zuvor musste Itīs M.E. übrigens ohne Ecki auskommen, der gemeinsam mit Robby Ballhause & Band beim Eurofolkfestival in Ingelheim spielte. Seinen Job an Piano und Mikro übernahm Klaus Henatsch, der sich bestens einfügte. Mit einer Vertretung bei Big Mama revanchierte sich Ecki bei Klaus ein paar Wochen später.

Auch unser diesjähriger Auftritt beim hannoverschen Maschseefest war sehr schön. Der frühe Freitagabend war bereits sehr gut besucht, es waren viele Freunde, Bekannte und Fans gekommen, und wir spielten einen knackigen 60-Minuten-Set mit Hauptgewicht auf eigenen Songs und hatten den Eindruck, dass unser Kontrastprogramm zu den üblichen Cover- und Tributebands sehr gut angenommen wurde.

CD Löhr
Debut-CD von Löhr

Zwischen Mai und Juni diesen Jahres hatten Werner und Ecki im Itīs M.E. eigenen Fuchsbaustudio Wernerīs erste Solo CD aufgenommen. Nach ca 50 Jahren im Musikgeschäft wurde es auch langsam mal Zeit. Auf einigen der dreizehn vornehmlich selbstgeschriebenen Titel, die sich zwischen Folk, Blues, Country und Pop bewegen, ist Martin Huch an diversen Slideguitars dabei. Martin hat auch die Fotos zum Album geschossen, für dessen Produktion Ecki verantwortlich schreibt. VÖ Termin für Löhr: Pay Your Price ist der erste September. Es war gleichzeitig die letzte Produktion mit alter Technik, denn seit August ist das Fuchsbaustudio mit einem nagelneuen Rechner ausgestattet und hat als Software wahlweise Logic und Cubase zur Verfügung.

Unser Dank geht an dieser Stelle an Dirk Schröter von Basement Software Gmbh. Die erste Produktion mit neuem Equipment wurde dann eine Auftragsarbeit für eine große hannoverschen Firma. Und wir freuen uns schon auf neue Aufnahmen mit Itīs M.E. nach dem Sommer. Doch bis dahin gibt es live noch reichlich auf diversen Bühnen zu tun.



17.06.14
Nominierungen in Blau

Logo Baltic Blues e.V.

Wir freuen uns über zwei Nominierungen des Baltic Blues e.V.: So wurde zum einen Itīs M.E. für die Blues Challenge 2014 in Eutin und zum anderen Martina Maschke in der Kategorie weiblicher Gesang für die German Blues Awards 2014 nominiert. Wer uns unterstützen möchte, kann dies in Form eines Online Votings tun: Bitte gebt uns im Zeitraum zwischen 01. und 31.07.2014 (wichtig!) auf http://voting.blues-baltica.de jeweils eure Stimme! Vielen Dank für Eure Unterstützung!



23.05.14
Wertvolles Vogel-Video

Am vergangenen Montag lud uns unser Freund, Kollege und Soundspezialist Robby Ballhause in sein Landsend-Studio ein, um dort ein kleines Video zu unserem Song Precious Bird zu drehen. In lockerer Athmosphäre ohne jeglichen Druck entstand fast schon nebenbei (im Garten servierte uns Robbyīs Frau Line bei strahlendem Sonnenschein Kuchen mit Erdbeeren) ein netter Videoclip, den man mit Click auf unten stehende Grafik auf Youtube bewundern kann. Danke Robby!

Precious Bird
hier geht es zum Youtube Video




30.03.14
Vom Bahnhof bis ins Feuilleton

Zwei sehr schöne CD-Vorstellungskonzerte liegen hinter uns: Im Fresenhof in Lüerdissen spielten wir für ein zwar kleines, dafür jedoch äußerst konzentriert lauschendes Publikum in Duobesetzung. Zu dritt ging es am Samstag im sehr gut besuchten Alten Bahnhof Anderten dann etwas partymäßer zur Sache. Die neuen Nummern kamen allerorts bestens an, was sich u.a. am großen Interesse an der neuen CD Gentle Lines zeigte. Mit dieser haben wir es am 26.03.14 übrigens tatsächlich ins Feuilleton der HAZ geschafft, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben.

Artikel HAZ 27.03.14
Artikel von Uwe Janssen, HAZ 27.03.2014



21.03.14
CD-Vorstellungskonzerte im März

Am letzten Wochenende im März stellen wir mit Itīs M.E. unsere aktuelle CD Gentle Lines in zwei Konzerten erstmalig live vor. Es wird sehr viele neue Songs (von der neuen CD und neue Covertitel), einige für lange Zeit nicht mehr gespielte Stücke und natürlich auch ein paar Itīs M.E.-Klassiker zu hören geben.
März Konzerte 2014


26.02.14
Im Radio und in der Kirche

Am kommenden Sa 01.03.2014 um 20 Uhr sind wir mit Itīs M.E. zu Gast bei NDR1 Niedersachsen in Rudolf Kriegerīs Sendung Musikland, um dort unsere neue CD Gentle Lines vorzustellen. Neben vielen Songs vom Album wird es ausführliche Interviews mit Martina und Ecki geben. Am Samstag Abend also NDR1 Niedersachsen einschalten!

NDR1 Logo
Am vergangenen Samstag haben wir zum Geburtstag der Gospelkirche Hannover auch in diesem Jahr wieder die Erlöserkirche gerockt, nachdem Sister T & Band ein wunderbares Gospelkonzert gegeben hatten. Und es wurde wieder einmal eine tolle Nacht mit vielen netten und feierfreudigen Menschen.
Gospelkirche 2014
Konzert in der Gospelkirche

Gospelkirche Plakat 2014
"Plakat"-Ankündigung



19.02.14
Die Magie des Weglassens

Wir freuen uns sehr über die große Resonanz auf unsere jüngst erschienene neueste CD Gentle Lines. So gab es in der heutigen Ausgabe der Neuen Presse Hannover einen feinen Artikel von Stefan Gohlisch, den man mittels Click auf die nebenstehende Grafik nachlesen kann.


Quelle: Neue Presse Hannover, 19.02.2014
Neue Presse Artikel 19.02.2014


28.01.14
Mit Hille in Suhl

Am letzten Dienstag machten wir einen kleinen Trip nach Thüringen, wo wir im ausverkauften Moist Corner vor einem großartigen Publikum ein sehr schönes Konzert gaben. Da sich Werner noch in der Rekonvaleszenz befand, vertrat ihn - wie bereits diverse Male im letzten Jahr - Hilmar "Hille" Kahl zur größten Zufriedenheit aller am Drumkit. Als Beweis dient der folgende Link zu einem Youtube-Video, welches ein paar Konzertausschnitte (aufgenommen von Veranstalter Bernd Kurt) zeigt.
Konzert in Suhl 2014 Youtubevideo mit Konzertausschnitten aus Moist Corner in Suhl



16.01.14
Same Procedure as Last Year?

Tatsächlich endete das Jahr 2013 ähnlich wie das Jahr zuvor: Zum einen gab es wieder einen Duoauftritt auf dem hannoverschen Weihnachtsmarkt, zum anderen trat Martina auch an Sylvester 2013 als Gastsängerin bei Big Mama in der ausverkauften Musichall Worpswede auf. Und wird es voraussichtlich auch in 2014 an gleicher Stelle ein weiteres Mal tun.
Big Mama Worpswede 2013 Martina als Gastsängerin bei Big Mama in Worpswede, Foto: Robert Jöcks

Ecki hatte Anfang des Jahres gleich zwei Mal das Vergnügen, gemeinsam mit Robby Ballhause auf der Bühne zu stehen. Einmal beim Southside Jam und nur eine knappe Woche später bei Robbyīs Jahreskonzert in der Marlene. Leider wiederholten sich zum Jahresbeginn auch weniger angenehme Dinge: So musste sich Werner einer erneuten Rücken-OP unterziehen, die zur Folge hat, dass wir einige Gigs wieder mit Vertretungsschlagzeugern spielen müssen. Dieses Mal wird es glücklicherweise jedoch nicht so lange dauern, sodass wir hoffen können, dass Werner bereits im Februar wieder mit uns auftreten werden kann.
Robby Ballhause & Band in der Marlene
Robby Ballhause & Band in der Marlene
Foto: Lisa Hübotter


Werner Löhr
Werner Löhr
Foto: Willi Schwerm-Hahne


Aber es gab durchaus nicht nur Routine und Wiederholungen: Nachdem Martina an Sylvester in der Big Mama Band gesungen hatte, vertrat Ecki nur zwei Wochen später den etatmäßigen Pianisten Klaus Henatsch beim Konzert von Big Mama and the Golden Six in der ausverkauften Hamburger Laeiszhalle. Etwas Studioarbeit lag auch an: Für seinen Kumpel und Kollegen Jörg Ohlsen (Ex-Lost Mavericks, Ex-Time Out Blues Band) spielte Ecki im Studio von Chrille Schulz Keyboards und Akkordeon ein.
Außerdem war am 01. Januar offizieller VÖ-Termin von Gentle Lines, was einige zusätzliche Promotion-Arbeit mit sich zog, die wir jedoch sehr gerne übernehmen. So waren wir u.a. zu Radio-Interviews bei Radio Leinehertz 106,5 und bei NDR1 Radio Niedersachsen in der Sendung Musikland von Rudolf Krieger. Letztere wird am Samstag 01. März 2014 um 20 Uhr ausgestrahlt. Die Resonanzen auf die neue CD sind bislang ausnahmslos positiv, und auch die erste Rezension fiel nahezu optimal aus: Andreas Haug gab uns auf www.rockszene.de neun von zehn möglichen Punkten, was uns sehr gefreut hat. In Hannover werden wir das neue Album erstmals am Samstag 29. März 2014 im Alten Bahnhof Anderten, An der Bahn 2, 30559 Hannover Anderten live vorstellen. Beginn ist 20.30 Uhr.

CD Gentle Lines
CD Cover Gentle Lines



18.12.13
Ciao 2013!

Itīs M.E. in Windheim
Und schon wieder ist ein Jahr (fast) vorbei. Unser letzter öffentlicher Auftritt war gestern auf dem hannoverschen Weihnachtsmarkt bei frühlingshaften Temparaturen (gut für die Finger, weniger gut für den Glühweinumsatz). Es war so warm, dass sich Ecki nach zwei Songs sogar seiner Jacke entledigen musste und wir auf eine Aufwärmpause verzichten konnten. Die Stunde verging wie im Fluge, und hinterher versammelten sich reichlich Interessenten an unserer neuen CD vor der Bühne.

Ansonsten war der Spätherbst von vielen kleinen, aber äußerst angenehmen Konzerten geprägt, wie beispielsweise im Kulturbahnhof Neuenkirchen-Vörden, im Gemeindehaus Gümmer oder im Bistro Weseraue in Windheim. Überall stießen wir auf ein offenes, begeisterungsfähiges Publikum, sodass wir wirklich gerne wiederkommen.

Foto links: Itīs M.E. im Bistro Weseraue, Windheim
Foto: www.wir-in-petershagen.de


Was hat uns das Jahr 2013 sonst so gebracht? Nachdem es insbesondere für Werner alles andere als gut angefangen hatte (fast ein halbes Jahr fiel er wegen eines Bandscheibenvorfalls aus), sind wir immer wieder erstaunt, froh und dankbar darüber, dass unsere kleine Band von der allgemeinen Rezession im Musikgeschäft bislang verschont bleibt. Unser Tourkalender ist nach wie vor gut gefüllt, und so sind wir sehr zuversichtlich, dass wir auch im Jahr 2014 mit eurer Unterstützung wieder viel unterwegs sein und weiterhin neue CDs aufnehmen werden können. Danke dafür!

Wir wünschen euch ein fröhliches Weihnachtsfest und einen eleganten Rutsch in ein erfülltes und gesegnetes Jahr 2014!

Itīs M.E. in Gümmer Foto oben: Itīs M.E. im Gemeindehaus Gümmer
Foto: Gabi Siebert


06.12.13
Sanfte Linien im Januar

Hurra, es ist vollbracht! Am 30.11.13 haben wir die letzten Feinheiten an unserem neuen Album beendet, am Dienstag wurde es beim Doc im Graswegestudio gemastert, am Mittwoch ging es zu ABC-Roxxon zur Vervielfältigung, und schon heute (sozusagen als kleines Nikolausgeschenk) gibt es auf Youtube ein kleines Promovideo mit einem Ausschnitt aus dem Song Precious Bird zu sehen und zu hören. Und am 01. Januar 2014 ist der offizielle Erscheinungstermin von Gentle Lines. Inoffiziell wird die Platte aber voraussichtlich schon ab dem 16.12.13 bei uns zu bestellen sein. Wer also noch ein feines Weihnachtsgeschenk sucht (oder sich selbst eine Freude machen möchte), darf sich vertrauensvoll an uns wenden, am besten per Mail (s.u.).

CD Gentle Lines neue CD Gentle Lines
Und hier geht es direkt zum Youtube Video. wo es schon einmal eine kleine Kostprobe zu hören und zu sehen gibt. Viel Spaß!

Promovideo Gentle Lines



23.11.13
Ein Wochenende im Fuchsbau

Kein Gig am Wochenende bedeutet noch lange nicht, dass wir auf der faulen Haut liegen: Die Zeit wird genutzt, um im hauseigenen Fuchsbaustudio die noch fehlenden vier Titel der neuen Itīs M.E. CD einzusingen (siehe Foto). Das ist der Vorteil der "Heimarbeit": Man kann jederzeit in Ruhe und mit Inspiration arbeiten und muss sich an keine Studiozeiten halten. Und man bleibt auch dann im Budget, wenn es mal etwas länger dauern sollte. Anfang 2014 soll das neue Album Gentle Lines mit dreizehn neuen eigenen Songs erscheinen. Und wir glauben, es wird richtig gut.

Fuchs im Fuchsbaustudio
Foto: Ecki


Fuchs im Fuchsbaustudio



11.11.13
Mondkuchenratten in der Marlene

Am gestrigen Abend gaben Ecki & the Moon Pie Rats ihr Debutkonzert. In einem chiquen, gut besuchten Club, mit einem tollen, interessierten Publikum, einem kompetenten Tonmeister (besten Dank an Robby Ballhause) und einer gut aufgelegten Band: was soll da noch schiefgehen? Geboten wurde eine Mischung aus Songs, die Ecki im Laufe der Jahre für seine verschiedenen Bands geschrieben hat (darunter auch einige Itīs M.E.-Titel), ein paar neuen Stücken sowie ausgesuchten Coverversionen. Das Ergebnis dieses abwechslungsreichen, kurzweiligen Abends waren eine glückliche Band und viele begeisterte Zuschauer. Yeah!

Moon Pie Rats in der Marlene
Ecki & the Moon Pie Rats in der Marlene, Foto: Fuchs



05.09.13
Eckiīs neues Bandprojekt

Nach fast einhundert CD Veröffentlichungen sowie tausenden von Auftritten, die Ecki seit 1979 mit diversen Künstlern und Bands (seit 1991 auch mit Itīs M.E.) gespielt hat, kann man ihn seit einiger Zeit vereinzelt auch solo sehen. Auf diesen Solokonzerten spielt Ecki hauptsächlich eigene Songs sowie einige Titel seiner Lieblingsmusiker wie beispielsweise Dr John oder NRBQ.

Moon Pie Rats
Ecki & the Moon Pie Rats, Foto: Ssirus Pakzad

Im Sommer 2013 entstand der Gedanke, dieses Soloprogramm auch einmal mit einer kleinen Band aufzuführen: Die Moon Pie Rats waren geboren. Mit Gero Drnek und Hilmar Kahl steht Ecki eine traumhafte Rythmusgruppe zur Seite, denn beide Ausnahmemusiker beherrschen nahezu jedes Instrument und sind selbst hervorragende Sänger und Solisten, was sie in ihren zahlreichen eigenen Bands und Projekten immer wieder unter Beweis stellen. Das Debutkonzert der Moon Pie Rats findet am Sonntag, 10.11.2013 in der Marlene, Prinzenstraße 10, 30159 Hannover statt. Einlass ist ab 19 Uhr, Konzertbeginn ist pünktlich (!) um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 10,- €, ermäßigt 8,- €.

Mehr Informationen gibt es auf der bandeigenen Homepage unter www.moonpierats.de.



15.08.13
Fleißig, fleißig

Stadtfest Gehrden 2013
Gehrdener Stadtfest, Foto: Schäfer

Trotz der vielen Auftritte im Sommer sind wir auch im kreativen Bereich sehr fleißig. Ecki hat im Juli eine Menge neuer Songs für eine neue Itīs M.E. CD geschrieben und bereits Backings im hauseigenen Fuchsbaustudio eingespielt. Stilistisch wird die neue Platte an Songs in Blue Flat Minor anschließen und ebenso wie diese in Duobesetzung aufgenommen werden. Da wir aufgrund der vielen Auftritte nicht durchgängig an der neuen Platte arbeiten können, wird Fuchs zwischen zwei Gigs immer mal wieder einen Song einsingen, sodass erst gegen Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres mit der Veröffentlichung des neuen Albums zu rechnen sein wird.



25.07.13
Sommergigs ohne Ende

Er kam spät, aber dafür richtig. Der Sommer 2013 bietet alles, was man sich erhofft: Angenehme Temperaturen, viel Sonne und immer ein leichter kühler Wind, genau das richtige Wetter für Open Air Konzerte. Und davon gibt es in diesem Sommer reichlich. Einen wunderbaren, idyllischen Abend verbrachten wir auf der Badeinsel in Steinhude, wo wir die Freude hatten, einen bilderbuchmäßigen Sonnenuntergang über dem Steinhuder Meer sozusagen musikalisch zu untermalen.

Die Southside Jam Houseband jammt mit Fuchs auf dem NP Rendezvous
Southside Jam Houseband & Fuchs
Foto: Hannelore Berkmann


Itīs M.E. & Friends in Burgdorf
Plakat: Itīs M.E. & Friends in Burgdorf
Gestaltung: Paul Rohde


Ein auf andere Weise tolles Ambiente hatten wir bei einem Firmengig auf Burg Warberg, und traumhaftes Sommerwetter mit entsprechendem Zuschauerzuspruch in Soltau und Bischofshol. Allein in Hamburg hatten wir wie bereits im letzten Jahr Pech: es regnete ausnahmsweise, sodass wir mal wieder im Zelt spielen mussten. Zum NP Rendezvous im hannoverschen Stadtpark gab es dann aber wieder einen hervorragend besuchten lauschigen Sommerabend. Die Southside Jam Houseband jammte mit Fuchs und begleitete auch Talkgast Martin "HannoveRaner" Jürgensmann. Und beim Celler Weinfest gab es zwar zum Schluss etwas Regen, der aber eine sehr angenehme Abkühlung mit sich brachte.

Und es kommen noch viele Open Air Auftritte hinzu. So sind wir zweimal auf dem Maschseefest, beim Steinhuder Meer in Flammen (dieses Mal zum ersten Mal in Mardorf), und unsere kleine Nordseetour findet neben vielen weiteren Gigs auch wieder statt. Ein Special Concert organisieren die Jazzfreunde Burgdorf im Burgdorfer Schlosspark, zu welchem wir unsere Freunde und Gastmusiker Marc Hothan (Gitarre) und Tommy Schneller (Saxophone) eingeladen haben. Wir freuen uns auf eine tolle Jamsession mit zwei Klassemusikern.



23.06.13
Perfektes Timing

Es ist unschwer zu sehen: Wir haben Sommer! Und das merken wir nicht nur am herrlichen Juniwetter, sondern auch am prall gefüllten Terminkalender. Pünktlich zur Sommersaison ist nun auch Werner wieder mit an Bord; er erfreute uns und die Zuschauer auf unseren diversen Gigs wie z.B. beim Stadtfest Ronnenberg oder auf Gut Büstedt wieder mit seinem gewohnt präzisen Timing.

Itīs M.E. Stadtfest Ronnenberg
Itīs M.E. auf dem Stadtfest Ronnenberg, Fotos: Wolfgang Nybus

Robby Ballhause & Band Contifest
Robby Ballhause & Band auf dem Betriebsfest der Conti
Foto: Martina Maschke


Selbiges war auch an diesem Wochenende gefragt, denn Ecki hatte innerhalb von drei Tagen fünf Gigs. Am Freitag (Mittsommernacht) spielte er zunächst zwischen 16 und 17.30 Uhr mit Robby Ballhause auf dem Contisommerfest am Parksee Lohne, dann ging es mit Itīs M.E. zum Stadtfest nach Achim (19 - 20 Uhr) und schließlich wieder zurück nach Hannover, wo mit Robby ziwschen 21.15 und 22.00 Uhr auf der Fete de la Musique gespielt wurde. Das war knappes Timing ohne Breaks, hat aber bestens geklappt.

Ein in anderer Hinsicht weniger gutes Timing hatte Robbyīs Drummer und - unsere Fans wissen es - zeitweise Vertretung bei Itīs M.E. Hilmar Kahl: Einen Tag vor dem Auftritt musste er leider spontan (wieder einmal) ins Krankenhaus (Gute Besserung, Hille!), sodass er sich von einem zwar gänzlich ahnungslosen aber nichtsdestotrotz hochmotivierten und sich großartig einfügenden Dirk Schröter am Drumkit vertreten lassen musste. Tja, Murphyīs Law (s.u.) schlägt weiterhin erbarmungslos zu. Am Samstag spielten wir mit Itīs M.E. wieder bei bestem Wetter auf einem toll besuchten Südstadtfest in Hannover und am Sonntag noch einmal in Ronnenberg, dieses Mal aber im Biergarten Kückenmühle, einem echten Idyll mit Froschteich und lauschiger Athmosphäre. So kannīs weitergehen!



21.05.13
Werner is back

Vier Monate mussten wir ohne ihn auskommen, jetzt ist er nach langer und schmerzhafter Rückentortur endlich wieder fit: Werner Löhr wird am kommenden Sonntag, 26.05.13 - sofern das Wetter mitspielt - auf der Waldbühne Bischofshol erstmalig nach langer krankheitsbedingter Zwangspause wieder an seinem Drumkit Platz nehmen. In der letzten Woche hatten wir eine erste Probe, die hervorragend lief, als hätte es die lange Pause nie gegeben. Werner war in seiner Abwesenheit von Christian Prescher, Hilmar Kahl und Gunnar Hoppe vom allerfeinsten vertreten worden, wofür wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken wollen. Jetzt freuen wir uns darüber, dass wir mit Werner in unseren Reihen wieder voll durchstarten können.

Werner Löhr ist wieder zurück
Werner Löhr



30.04.13
Murphyīs Law

Itīs M.E. & Marc Hothan im Jahre 2001 Itīs M.E. mit Marc Hothan 2001
Foto: Volker Michaelis


Wie heißt es doch so treffend? Ein Unglück kommt selten allein. Nachdem Werner bekannterweise seit Januar ausfällt, hat sich nun auch Hilmar Kahl aufgrund einer Sehnenverletzung fürīs erste aus dem Kreise möglicher Itīs M.E.-Drummer verabschiedet. Leider so kurzfristig, dass wir für unseren Auftritt am vergangenen Freitag in Einbeck keine Vertretung mehr verpflichten konnten - zumindest keine am Schlagzeug. In ungewohnter, aber dennoch musikalisch äußerst ansprechender Besetzung spielten wir daher mit dem ebenfalls gerade aus dem Krankenhaus zurückgekehrten Marc Hothan, der an Gitarre und Harp neue klangliche Akzente setzte und intern nur noch der dritte Mann genannt wird.
Wer Itīs M.E. in dieser Besetzung sehen und hören möchte, hat morgen am 01. Mai zwischen 14 und 17 Uhr im Biergarten Bischofshol in Hannover noch einmal die Gelegenheit. Den Auftritt am 03.05. in Wolfsburg wird dann wieder Christian Prescher wie gewohnt am Schlagzeug übernehmen. Es sei denn...



15.04.13
Kleine Videoreise in die Vergangenheit

Itīs M.E. 1999

Beim Stöbern im Archiv stießen wir neulich auf Aufnahmen, die im Sommer 1999 im Fernsehsender OK Hannover gemacht worden waren. Wir erinnern uns an einen brüllend heißen Sommertag in einem kleinen, nicht klimatisierten Studio mitten in Hannovers Innenstadt. Die Sendung wurde ohne Publikum gemacht und live übertragen. Es gab weder Ton- noch Bildproben, und es fehlten jegliche Monitorboxen; Wir sangen zwar in die Mikrofone, hörten aber nichts davon. Ossy Pfeiffer war gerade erst bei uns eingestiegen, sodass einige Songs in noch ziemlich improvisierten Versionen zu hören sind: es fehlen beispielsweise noch diverse Chorgesänge, und auch Ossyīs Drum-Setup ist noch in der Erprobungsphase: Die Bassdrum kam erst zu Beginn der Aufnahmen zur zweiten CD dazu. Trotzdem - oder gerade deshalb - sind diese Fernsehaufzeichnungen von besonderer Bedeutung, zeigen sie doch unsere kleine Band in der Findungsphase und auf der Suche nach ihrem Sound.

Itīs M.E. 1999 mit Ossy Pfeiffer, Foto: Karsten Koch

Zu den Youtube Videos der Sendung geht es im Menuepunkt Videos oder einfach hier.



28.03.13
Wir wünschen frohe Ostern!

It`s M.E. Ostern 2013
Ostergrüße 2013, Foto: Horst Kolodziejczyk & Ecki

Auch wenn uns das Wetter momentan eher in Weihnachts- als in Osterstimmung zu bringen versucht, wünschen wir euch dennoch fröhliche und gesegnete Feiertage und ein munteres Eiersuchen (oder etwa doch lieber Zimtsterne und Stollen?)! Nach Ostern geht es im April wieder lustig weiter mit verschiedenen Auftritten, die wir zunächst weiterhin mit Christian und Hilmar am Schlagzeug bestreiten werden, bis Werner dann hoffentlich bald wieder gesund ist.



11.03.13
Werner hat Rücken

Was sich da zunächst noch ganz lustig anhört, ist in Wirklichkeit eine sehr ernste Angelegenheit: Seit Mitte Januar leidet Werner nämlich unter einem üblen Bandscheibenvorfall und musste daher alle Auftritte bis Ende Mai absagen. Zum großen Glück konnten und können wir bislang bei jedem Gig auf großartige Aushilfsdrummer zurückgreifen, wobei dieses Wort nicht annähernd das trifft, was Christian Prescher, Gunnar Hoppe und Hilmar Kahl an Einsatz und Musikalität bei unseren gemeinsamen Auftritten gezeigt haben. Großer Dank an alle drei!

It`s M.E. im Topos 2013
It`s M.E. im Topos in Leverkusen, Foto: Heinz-Friedrich Hoffmann

Hilmar Kahl im Topos 2013
Hilmar Kahl im Topos 2013
Foto: Heinz-Friedrich Hoffmann


Fuchs im Topos 2013
Fuchs im Topos 2013
Foto: Heinz-Friedrich Hoffmann


Nachdem Christian in der Alten Stellmacherei in Lahstedt und der Hildesheimer Bischofsmühle und Gunnar beim jährlichen Geburtstagsgig der Gospelkirche Hannover jeweils einen Superjob gemacht hatten, begleitete uns Hilmar am letzten Wochenende auf unserer kleinen NRW-Tour. Es wurden zwei unvergessliche Auftritte, die erst sehr spät und - vor allem in der Lüdenscheider Kornkammer (Nomen est Omen) - feuchtfröhlich endeten. Dort bewies "Hille" sehr zur Freude unserer trinkfesten Veranstalter Yves und Jürgen, dass er nicht nur am Drumkit sondern auch am Glas einiges draufhat.



23.01.13
Von sportlichen HannoveRanern und grünem Gras am Ballhause

Kaum hatte das neue Jahr angefangen, ging es auch schon munter mit Auftritten los. Es gab ein paar Gigs mit Itīs M.E. (u.a. in Lüneburg), aber die Mehrzahl war mit anderen Formationen. Ecki freute sich über einen mehr als gut besuchten Southside Jam mit Martin Jürgensmann alias der HannoveRaner inklusive der kompletten HannoveRaner Showband (neben Ecki mit Marc Hothan, Jens Krause, Arndt Schulz und Martin Huch) sowie Alina Schulte und Matthias Hartmann von Martinīs Band Mommy Tankle als weitere Gäste. Sportgala 2013
Sportgala im Theater am Aegi, Foto: Neue Presse
Die HannoveRaner Showband gab außerdem noch ein Gastspiel bei der Sportgala der Neuen Hannoverschen Presse im Theater am Aegi vor der versammelten hannoverschen Prominenz aus Politik, Sport und Unterhaltung.

SSJ Houseband im JC Nienburg
Die Southside Jam Houseband im JC Nienburg
Foto: Kerstin Rindermann


Ecki mit Robby Ballhause
Ecki mit Robby Ballhause
Foto: Erik Tillmann
Desweiteren spielte Ecki mit der Southside Jam Houseband das alljährliche Eröffnungskonzert im Jazzclub Nienburg, sowie beim CD Release-Konzert von Robby Ballhause, der seine neue CD Greengrass in der sehr gut besuchten hannoverschen Marlene vorstellte. In der hervorragend besetzten Begleitband spielten außerdem Hilmar Kahl, Lars Lehmann, Dirk Schröter, Chrille Schulz, Guido Plüschke und Michael Möllers.



03.01.13
Ein frohes neues Jahr...

...wünschen euch Martina, Ecki und Werner. Das Jahr 2012 ging relativ ruhig zuende. Kurz vor Weihnachten hatten wir bei einer Außentemperatur von etwa 0° auf dem Weihnachtsmarkt an der hannoverschen Marktkirche noch unseren definitiv letzten Open Air Gig 2012. Der scharfe Wind ließ Stimmen und Finger etwas weniger geschmeidig agieren als normal, dafür war die Athmosphäre umso heimeliger. Und wir ließen es uns zu diesem Anlass selbstverständlich nicht nehmen, einige Songs von unserer Weihnachts-CD zu spielen.

Weihnachtsmarkt
Fuchs und Ecki auf der Weihnachtsmarktbühne in Hannover
Foto: Hannelore Berkmann


Big Mama Worpswede
Fuchs mit der Big Mama & Klaus Henatsch Band in Worpswede
Foto: Robert Jöcks


Fuchs vertrat die erkrankte Andrea Schwarz in der Big Mama & Klaus Henatsch Band beim jährlichen Sylvestergig in der Musichall in Worpswede. Dort gab es eine heiße Sylvesterparty vor ausverkauftem Hause mit einer hervorragenden Liveband aus vielen Freunden und Bekannten (u.a. Robert Jöcks, Dominik Diaz, Einar Gast, Lars Lehmann), die bis weit in den Neujahrsmorgen andauerte. Und Fuchs ließ sich die gute Laune auch nicht durch eine nervige Erkältung vermiesen.



03.12.12
Endspurt zum Jahresende

Am Freitag, 14.12.12 wird unsere aktuelle Weihnachts-CD We Wish You the Very Christmas auf NDR1 Niedersachsen von Moderator Rudolf Krieger in seiner Sendung Musikland zwischen 20.00 Uhr und 20.55 Uhr vorgestellt. Einschalten!

NDR1 Niedersachsen Logo

Itīs M.E. im Caveau in Lüdenscheid Itīs M.E. im Caveau in Lüdenscheid, Foto Jakob Salzmann

Zum Jahresende ging es noch einmal richtig rund. Nach dem letzten Open Air Auftritt beim Einbecker Eulenfest stand eine ganze Reihe Clubgigs an, die uns vom tiefen Süden (Brückerl in München) bis in den hohen Norden (Alter Zolln in Lübeck) führte. In der Alten Schule in Gestringen spielten wir vor vollem Hause, und das Caveau in Lüdenscheid war sogar ausverkauft.

Beim Concert for Chris Jones in Wolfenbüttel trafen wir wieder auf viele Bekannte und Freunde. Bei unserem eigenen Auftritt hatten wir als Special Guest Marc Hothan dabei, der zum ersten Mal an dem Festival teilnahm und die Veranstalter und Besucher mit seinem exquisiten Gitarrenspiel sofort begeisterte. Hinterher jammten wir dann noch mit Mathew James White, Julian Dawson, Tom Ripphahn, Lacy Younger und vielen anderen tollen Musikern. Neben vielen weiteren Club- und Kneipengigs gab es noch diverse Auftritte auf Kneipenfestivals wie z.B. in Bückeburg sowie einige private Events. Und obwohl noch reichlich Zeit bis zum ersten Advent war, stieß unsere Christmas CD bereits auf großes Interesse.

Itīs M.E. in der Alten Schule in Gestringen Itīs M.E. in der Alten Schule in Gestringen
Foto: Jan Lücking


Werner war im Herbst auch viel mit seiner Band Nimm Drei u.a. bis nach Oberbayern unterwegs. Beim Jubiläumskonzert der Wohnraumhelden in der sehr gut besuchten hannoverschen 60er Jahre Halle spielte Ecki in der eigens für diesen Abend zusammengestellten Band neben den Hauptakteuren Fabian Schulz und Christoph Stein-Schneider mit Mark Eichenseher, Reggie Worthy und Lars Plogschties. Die zahlreichen Fans feierten ihre "Helden", und es wurde eine fröhliche und laute Rockparty mit Westkurvenchören, Walls of Love und Stagediving. Etwas ruhiger ging es da bei Eckis Solokonzert im Café Lohengrin zu. Die Zuschauer verfolgten das 90 minütige Programm aus überwiegend eigenem Material aus Blues, Boogie und Balladen bequem an Tischen sitzend so konzentriert, dass man bei ruhigen Songs die berühmte Stecknadel hätte fallen hören können. Desweiteren spielte Ecki für Robby Ballhauses neue CD in dessen Landsend Studio Flügel, Akkordeon und Hammond ein.

10 Jahre Wohnraumhelden in der Faust 10 Jahre Wohnraumhelden in der Faust
Foto: bellabellinsky


Ecki solo im Café Lohengrin Ecki solo im Café Lohengrin
Foto: Hannelore Berkmann




10.10.12
Weihnachtslieder im Oktober

Ab 15. Oktober ist unsere neue CD erhältlich. Auch auf Album Nr 13 bewegen wir uns zwischen Jazz, Rock und Pop, aber dieses mal haben wir uns ganz dem Thema Weihnachten verschrieben. Elf Stücke - selbstverfasste Originale und Klassiker im neuen Gewande - wurden zwischen Dezember 2011 und Januar 2012 im eigenen kleinen Fuchsbau Studio eingespielt und gemischt. Besinnliches und Rockiges, Ernstes und Witziges, Traditionelles und Neues ist dabei herausgekommen: ein bunter Teller sozusagen.

Nun ist zwar noch etwas Zeit bis Weihnachten, aber es kommt immer schneller als man denkt. Und so empfehlen wir euch unser neues Werk schon jetzt. Es eignet sich übrigens auch bestens als Geschenk - und nicht erst an Weihnachten, sondern auch bereits zum Nikolaus oder einfach mal so als Mitbringsel in der Adventszeit.

CD Itīs M.E. Wish You the Very Christmas Itīs M.E. Wish You the Very Christmas



10.09.12
Von Rock bis Klassik

Vorankündigung Anzeigen Spezial Vorankündigung Anzeigen Spezial

Dass wir ein abwechslungsreiches Programm in einer großen stilistischen Vielfalt bieten, ist hinlänglich bekannt. Dass unsere Bandbreite von Rock bis Klassik reicht, war uns allerdings neu. Selbiges behauptete jedenfalls das "Anzeigen Spezial" der Nordhannoverschen Zeitung am 07.09.12 in einer Vorankündigung zum Stadtfest Großburgwedel. Nun, wer weiß: Vielleicht werden wir zukünftig auch Liebhaber der E-Musik zu unseren Fans zählen können.

Völlig richtig dagegen ist, dass wir in diesem Jahr zwar leider nicht auf dem Gifhorner Stadtfest gespielt haben, wir mit Martina als Gastsängerin der Braunschweiger Band Blues Power aber wenigstens eine kleine Delegation vor Ort hatten. Fuchs hatte uns sozusagen würdig vertreten. Insgesamt war dieses zweite Wochenende im September von traumhaftem Spätsommerwetter und ebensolchen Open Air Auftritten (vier an der Zahl) geprägt. Nur schade, dass der Sommer bald vorbei ist!


03.09.12
Ein neues Gesicht

Ein neues Gesicht bekamen die Besucher des Ricklinger Butjerbrunnenfestes bei unserem Auftritt am vergangenen Samstag Abend zu sehen: Zum Erstaunen einiger Anwesenden saß nicht Werner am Schlagzeug, sondern Hilmar Kahl. Der Gig war wegen des gesundheitlich bedingten Ausfalls der Band Sidekicks kurzfristig zustande gekommen. Werner hatte an dem Abend bereits einen Auftritt mit Nimm 3, und da auch alle anderen möglichen Aushilfen nicht verfügbar waren, schaffte Itīs M.E. mit Hilmar Kahl an den Drums Itīs M.E. mit Hilmar Kahl an den Drums, Foto: Ulrich Möller
sich "Hille" in kürzester Zeit ca 25 Songs drauf. Und was soll man sagen: alles klappte bestens, als spielten wir schon ewig zusammen. Selbst auf die dritte Stimme musste nicht verzichtet werden, und so erntete Hille verdientermaßen einen stürmischen Extraapplaus.



21.08.12
Heiße Gigs

Na also, es geht doch! Spät, dafür umso heftiger kam dann doch noch endlich der Sommer. Und so hatten wir herrliche Open Air Gigs u.a. an Nord- (wie die Jahre zuvor in Hoogsiel und Horumer Siel) und Ostsee (erstmalig, aber garantiert nicht zum letzten Mal bei den Bluesnächten in Hohwacht). Auch in Soltau schien die Sonne mit voller Kraft und bescherte den Besuchern einen herrlichen Montag (!) Abend an der Soltau Therme. Und endlich fand auch mal wieder ein Gig in Bischofshol statt.

Itīs M.E. im Downtown Biergarten Zelt Itīs M.E. im Downtown Biergarten Zelt, Foto: Presse

Allein in Hamburg hatten wir wie beim letzten Mal Dauerregen. Aber die Hamburger scheinen sich an das Schmuddelwetter gewöhnt zu haben, denn das Zelt im Downtown Biergarten war dennoch recht gut gefüllt, und die Stimmung war hervorragend.

Das Maschseefest in Hannover stand dann nicht nur wettermäßig unter einem guten Stern. Dreimal hatten wir das Vergnügen, jeweils nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr dem Publikum einzuheizen. Und das war bei den herrschenden Temperaturen eigentlich gar nicht mehr nötig. Apropos "gar": Insbesondere am letzten Tag fühlten wir uns nach dem Gig regelrecht gar gekocht. Denn am heißesten Tag des Jahres schien die Sonne gnadenlos in die Bühne hinein, was trotz entsprechender Präparierung (Sonnenhüte, in Eiswasser getränkte Stirnbänder und Tücher) zu mittelschweren Schwächeanfällen führte, aber zum Glück außer uns selbst niemand bemerkte.

Itīs M.E. beim Maschseefest 2012 Itīs M.E. auf dem Maschseefest bei 25°...
Foto: Martin Jürgensmann


Itīs M.E. beim Maschseefest 2012 ...und bei 34° auf der Löwenbastion 2012
Foto: Petra Reichelt-Seelig


Dennoch haben alle drei Gigs einen Riesenspaß gemacht. Vom wunderbaren Publikum über eine kompetente Crew bis hin zu netten Kollegen (u.a. Sweety Glitter, Bourbon Skiffle Co, Martin Jürgensmannīs Mommy Tankle, Replay), die wir z.T. lange nicht getroffen hatten, stimmte alles. Es herrschte eine freundschaftliche Athmosphäre zwischen allen Beteiligten, und wir waren fast ein wenig traurig, dass das Maschseefest schon wieder vorbei ist. Wir freuen uns aufīs nächste Jahr.



16.07.12
Schnee im Sommer

Daß man es in einem typisch norddeutschen Sommer nicht nur mit Regen, sondern sogar mit Schnee zu tun bekommen kann, war selbst für uns als wettererprobte alte Hasen eine neue Erfahrung. Wir spielten nämlich im Snow Dome in Bispingen. Zum Glück allerdings nicht direkt auf der Piste, sondern in einer sich direkt daran anschließenden Kneipe. Durch die Fenster blickte man mitten auf den Abfahrtshang, der sich in einer riesigen überdachten Halle befindet. Der Andrang auf der Piste und in der Kneipe hielt sich anfangs in Grenzen, sodass wir fast so etwas wie ein Privatkonzert für unseren Kumpel Christian Schön und seine Freundin gaben. Zu späterer Stunde kamen dann doch noch einige Gäste zum Aprés Ski. Und es wurde sogar noch getanzt.

Itīs M.E. im Snow Dome Bispingen Itīs M.E. im Snow Dome Bispingen
Foto: Christian Schön


Itīs M.E. beim Lister Meile Fest Itīs M.E. beim Lister Meile Fest
Foto: HAZ
Gewohnten Regen hatten wir wieder zwei Tage danach beim Lister Meile Fest in Hannover. Der Sonntag war zwar penetrant verregnet, dennoch hielten sich ein paar Tapfere mit Schirmen und Regencapes bewaffnet vor der Bühne auf und ließen sich die Laune keineswegs verderben. Für diese "harten" Fans zu spielen, machte uns einen solchen Spaß, dass wir sogar auf unsere Pause verzichteten und einfach durchspielten.

Eine exakte Kopie des Wetters hatten wir dann im Hamburger Downtown Biergarten. Zum Glück fand unser Auftritt im Zelt statt, wo das dauerhafte Prasseln der Regentropfen auf das Zeltdach für zusätzliche Perkussionseffekte sorgte.

Da waren wir regelrecht froh, dass wir im Bielefelder Jazzclub zwischendurch mal wieder einen Indoor Gig hatten. Vom Wasser blieben wir allerdings auch dieses Mal nicht verschont. Zunächst kamen wir auf der Autobahn in ein solch heftiges Unwetter, dass man selbst mit Scheibenwischer auf Stufe Drei nur 30 fahren konnte. Der Jazzclub selbst war von den Regenmassen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und musste von den Betreibern erst einmal trocken gelegt werden, bevor wir aufbauen konnten. Hinterher wurde es aber ein feiner, richtig schöner Clubgig, den wir in hoffentlich nicht allzu langer Zeit wiederholen möchten.

Itīs M.E. im Jazzclub Bielefeld Itīs M.E. im Jazzclub Bielefeld
Foto: Jazzclub


Itīs M.E. & Friends in Langenhagen Itīs M.E. & Friends in Langenhagen
Foto: Katerina Jarolim-Vormeier
Ein besonderes Highlight gab es am vergangenen Freitag, wo wir zur Eröffnung des Langenhagener Stadtfestes in einer sehr extravaganten Besetzung auftraten: Erweitert durch Marc Hothan an der Gitarre und den Osnabrücker Saxofonisten Tommy Schneller gaben wir ein gut zweistündiges Konzert mit aktuellen Songs und vielen Klassikern. Da es keinerlei Gelegenheit zu einer Probe gab, wurde es eine echte Jamsession ohne Netz und doppelten Boden. Und das machte nicht nur uns riesigen Spaß, sondern auch den Besuchern. Ausnahmsweise blieb der Regen aus, und wir feierten eine heiße Bluesparty.
Gegen Ende schloss sich auch noch Tommys Trompeter Gary Winters an, der am Abend vorher mit Dr John in Berlin gespielt hatte und zusammen mit Tommy auf der Durchreise zum Gig in Luxembourg war. Unsere drei Gäste bereicherten unseren Sound mit spontanen Bläsersätzen und begnadeten Soli, sodass wir hoffen, den einen oder anderen bei anderer Gelegenheit wieder dabei haben zu können.



28.05.12
Zwischen Himmel und Erde

Der Frühling 2012 brachte uns nette Clubgigs wie z.B. zum wiederholten Male im Nienburger Jazzclub oder zum ersten aber nicht zum letzten Mal im Cornpickerīs Hühnerstall in Hannoversch Münden, einige private Events sowie mit dem Auftritt am ersten Mai im Döhrener Biergarten den ersten, vergleichsweise späten Open Air Auftritt der Saison. Früher geplante Freiluftauftritte mussten aufgrund der niedrigen Temperaturen leider verschoben werden.

Itīs M.E. im Energy Cafe Braunschweig Itīs M.E. im Energy Cafe Braunschweig

Nicht nur zwischen Himmel und Erde, sondern auch zwischen Weinen und Lachen befanden wir uns in der dritten Maiwoche. Am Mittwoch spielten wir auf der bewegenden Trauerfeier einer leider viel zu früh von uns gegangenen Freundin in der Kapelle des Friedhofs Engesode. Am darauffolgenden Himmelfahrtstag gestalteten wir die musikalische Seite des ersten Open Air Gottesdienstes der Friedensgemeinde Hannover (bei bestem Wetter und wunderbarer Athmosphäre im blühenden Kirchgarten), bevor es am Wochenende bei zwei Kneipennächten in Herford und Peine wieder eher erdig und weltlich zur Sache ging. Aber das ist ja gerade das schöne an unserem Beruf: jeder Gig ist anders.

Itīs M.E. im New Orleans, Herford Itīs M.E. im New Orleans,
Herford
Gefreut hat uns ebenso wie schon auf der Honkytonk Nacht in Braunschweig, dass vermehrt junge Menschen Spaß an handgemachter Livemusik zu haben scheinen, obwohl unser Mix aus Jazz, Blues und RockīnīRoll eigentlich nicht unbedingt das ist, was zur Zeit hip ist. Es war ein schöner Anblick, junge Leute zu unserer Musik tanzen und mitsingen zu sehen.

Außerhalb von Itīs M.E. brachte Ecki mit Jamsessions u.a. mit Peter Caulton und RJ Mischo eine lange, sehr erfolgreiche Southside Jam Saison zuende und spielte in Southside Jam Kollegen Chrille Schulzī Studio Keyboards für die Berliner Sängerin Monica Riedel (gemeinsam mit Gitarrist Andreas Jäger und Schlagzeuger Andi Lindner). Desweiteren gab es ein Treffen mit der Siggi & Raner Band, wo man über eine neue Ausgabe der Großstadtrevue im Frühjahr 2013 sprach.

Obwohl der Juni ganz im Zeichen der Fußball-EM steht, wird es den einen oder anderen Itīs M.E. Gig zwischen den Spielen geben, bevor es dann im Juli und August wieder richtig losgeht (siehe auch unter TERMINE). Und es werden sicher noch einige dazukommen.



26.02.12
Freud und Leid

Der Februar 2012 war sowohl durch Freude als auch Leid geprägt. Ähnlich kontrastreich waren unsere Auftritte. So entpuppte sich der Kieler Hof Akkerboom als wunderbare Location mit engagierten und gastfreundlichen Veranstaltern, was sich leider nicht in der Zahl der Zuschauer niederschlug. Aber wir ließen uns von den Umständen nicht unterkriegen und überzeugten die wenigen Anwesenden wie gewohnt mit einem guten Konzert. Das Hamelner K3 war dagegen sehr gut besucht. Wie es sich für eine Raucherkneipe gehört ging es etwas rustikaler zu, und wir gestalteten unser Programm entsprechend RockīnīRoll lastiger. Es war eng, laut und lustig - so muß es am Samstag Abend sein. Ungewöhnlich war es beim Neujahrsleuchten in Bad Nenndorf. Im Park wurden die skurril gewachsenen Süntelbuchen mittels einer Lichtinstallation wirkungsvoll ins Licht gesetzt. Bei Temperaturen von minus 10 Grad spielten wir in einem kleinen (glücklicherweise beheizten) Zelt für die durchgefrorenen und sich mit Glühwein wärmenden Besucher. Wir hielten unsere Musik dem mystischen Ambiente angemessen etwas ruhiger und kultivierter und ernteten dafür viel Lob und Applaus.

Plakat Itīs M.E. im K3 in Hameln Plakat Itīs M.E. im K3 in Hameln

Wie die Jahre zuvor spielten wir einmal mehr für die Insassen der JVA Santa Fu in Hamburg, dieses Mal allerdings erstmalig in Haus zwei. Die Akustik in der Gefängniskirche war extrem empfindlich, sodaß wir uns zu einem Unplugged-Konzert entschlossen. Ecki bearbeitete den hauseigenen Flügel, und Werner reduzierte sein Instrumentarium auf Snare und Schellenring. Die anwesenden ca 80 Gefangenen und Bediensteten schienen unser Konzert sehr zu genießen: Es wurde von Anfang an mitgeklatscht und -gesungen, und die Zuschauer waren an manchen Stellen lauter als wir selbst. So ähnlich müssen sich die Beatles gefühlt haben, als sie in den 60er Jahren mit ihrer winzigen Gesangsanlage ganze Stadien beschallen mußten. Abends spielten wir dann noch einen "regulären" Gig im Hamburger Music Club Live in der Fruchtallee, wo wir ein Wiedersehen mit vielen Hamburger Freunden hatten.

Jochen Krause Jochen Krause
(Foto Siggi & Raner)


Jochen Krause Trauerfeier Trauerfeier von Jochen Krause
(Foto HAZ)


Aber im Februar hieß es auch Abschied nehmen: Nach kurzer und schwerer Krankheit ist unser Freund und Kollege Jochen Krause viel zu früh gestorben. In Jochens Band Nightlife hatten sowohl Werner als auch Ecki zu unterschiedlichen Zeiten gespielt. Jochen war allen Radio FFN Hörern als Siggi des hannoverschen Comedy Duos Siggi und Raner bekannt, in deren Begleitband Ecki ebenfalls dabei war. Die erfolgreiche Revue „Von Linden bis nach’n Kröpcke hin" war im letzten Jahr im Theater am Aegi zweimal ausverkauft gewesen. In diesem März sollten weitere Shows folgen, die nun leider nicht mehr stattfinden werden. Auch für Itīs M.E. war Jochen prägend gewesen. Er hatte uns vor allem in der Anfangszeit desöfteren mit Raritäten von Aufnahmen unbekannter amerikanischer Sängerinnen versorgt, deren Songs wir zum Teil heute noch spielen. Auf einer bewegenden Trauerfeier in der hannoverschen Marktkirche gab ihm die Siggi und Raner Band mit drei Songs die letzte Ehre.

Gospelkirche Plakat 2012 Plakat 10 Jahre Gospelkirche
Ebenfalls in einer Kirche (der Erlöserkirche in Hannover Linden), aber zu einem wesentlich erfreulicherem Anlass (zum zehnten Gospelkirchengeburtstag) spielten wir mit Itīs M.E. nach einem sehr feinen Konzert von Sister T & the SPA Gospel Unit zur anschießenden Party. Wie auch schon im letzten Jahr wurde ausgelassen gefeiert und getanzt, und auch im nächsten Jahr sollen wir wieder dabei sein. So erfuhren wir einmal mehr, wie eng Freude und Leid zusammenliegen.



01.01.12
Volle Häuser im neuen Jahr

Es war ein erfolgreicher Jahresanfang. Im normalerweise eher auftrittsschwachen Januar absovierten wir drei sehr schöne und gut besuchte Gigs in Baden Würtemberg. Unsere kleine Süddeutschlandtour führte uns nach Leinzell, Weinstadt und Heidenheim, wo wir stets auf liebevoll engagierte Veranstalter und äußerst aufmerksame und interessierte Zuschauer trafen. Und deshalb planen wir, solch eine Tour in spätestens zwei Jahren zu wiederholen und eventuell zu erweitern.

Itīs M.E. in Leinzell Itīs M.E. im Café Leineweber in Leinzell
Foto: Armin Leineweber

Itīs M.E. in Heidenheim Itīs M.E. im Café Balzac in Heidenheim
Foto: Rose Pfaff

Nach einem Zwischenstopp in Osterode im Harz ging es am darauffolgenden Wochenende nach Nordrheinwestfalen. In Lüdenscheid und Kön waren die Läden proppevoll, die Luft zum Schneiden und die Stimmung bestens. So sollen Kneipengigs sein. Und auch das schreit nach Wiederholung.



19.12.11
Drei und Fünf macht Sechs

Am vergangenen Samstag fand unser spezielles Weihnachts-Konzert in der hannoverschen Marlene statt, womit wir zugleich das Livemusikjahr 2011 abschlossen. Obgleich ein Auftritt mit kompletter Band schon etwas besonderes (weil leider nur selten) ist, setzten wir noch einen obendrauf und brachten außerdem Werner Löhr mit, sodaß die Zuschauer in den Genuß der Trio- und der Quintettbesetzung kamen. Zwischendurch spielten wir auch mal alle zusammen, wobei sich Gunnar und Werner am Drumkit abwechselten. Itīs M.E. in der Marlene 2011 Itīs M.E. zeitweise auch mal zu sechst in der Marlene
Foto: Hannelore Berkmann

Im Mittelpunkt eines überaus abwechslungsreichen, kurzweiligen Programms stand unsere aktuelle CD "Bite of the Fox", aber wir brachten natürlich auch ein paar Itīs M.E. Klassiker u.a. von der CD "I Keep my Eyes on You" zum besten. Im zweiten Set wechselte Werner kurzzeitig ans Frontmikro und markierte mit Balladen wie "A Letter from Home" und "Some Peace of Mind" den nachdenklichen, melancholischen Teil des Abends. Aber es wurde selbstverständlich auch ordentlich gerockt, und mit Gunnars vituosem Schlagzeugsolo und einer fast 10-minütigen funky Version des Beatles Klassikers "Come together" mit Features von Markus und Ecki gab es ein fulminantes Finale. Zur Zugabe kam nach dem soulig-poppigen "How will I Know" noch einmal Werner zurück, um mit uns gemeinsam zu "Hearts on Fire" das Haus zu rocken. Mit George Michaels "Last Christmas" verabschiedeten wir uns dann jahreszeitgemäß von einem rundum zufriedenen Publikum.

Itīs M.E. Visselhövede Itīs M.E. in Visselhövede
Foto: Kulturverein Eigenart

Was hatten wir im Herbst noch gemacht? Natürlich wieder zahlreiche Auftritte der gesamten Palette: Kulturvereine (z.B. für den Eigenart e.V. in Visselhövede), Kneipen (wie in jedem Herbst im Alten Zolln in Lübeck) sowie Festivals (wie das jährlich stattfindende Chris Jones Memorial in Wolfenbüttel, das stets auch ein Wiedersehen mit vielen netten Kollegen bedeutet). Hervorzuheben ist außerdem unser Doppelkonzert mit Georg Schroeter und Marc Breitfelder in der St. Katharinenkirche in Kirchbarkau. Dort spielten wir unter dem Titel "Spirit of Christmasblues" ein Programm aus Gospel, Blues und Balladen und machten mit den beiden Kieler Kollegen zum Finale noch eine inspirierte Jamsession.

Itīs M.E. Lübeck Itīs M.E. in Lübeck
Foto: Hardy, Alter Zolln


Ecki solo im Lohengrin Ecki solo im hannoverschen Lohengrin
Foto: Petra Reichelt-Selig


Außerdem hatte Ecki Anfang Oktober sein Solodebut im hannoverschen Café Lohengin gehabt. Vor einem äußerst aufmerksamen und konzentriert zuhörenden Publikum gab es in erster Linie eigene Songs zwischen Blues, RockīnīRoll und Balladen, angereichert mit ein paar ausgesuchten Covertiteln. Zwischendurch erzählte Ecki autobiographische Geschichten aus mehr als 30 erlebten Jahren RockīnīRoll, sodaß es ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Abend wurde, den es im nächsten Jahr an gleicher Stelle zu wiederholen gilt.

Das Jahr 2011 ist nun fast schon wieder rum, und wir nutzen die Pause zu Aufnahmen im hauseigenen Fuchsbaustudio. Das Ergebnis wollen wir im Herbst 2012 in Form einer neuen CD präsentieren. Bereits im Januar und Februar stehen diverse Konzerte an, die uns in den Süden, Westen und Norden Deutschlands bringen werden (siehe Termine). Leider bleiben Reisen in den Osten unseres Landes seltene Ausnahmen. Aber wir arbeiten daran, daß sich das ändert.

Wir wünschen allen unseren Freunden, Fans und Partnern ein fröhliches Weihnachtsfest und einen geschmeidigen Rutsch in ein erfülltes und spannendes Jahr 2012! Keep the Faith!



10.09.11
Italienisches Spielzeugsolo

Wer am ersten Oktoberwochenende in unserem Terminkalender vergeblich nach Itīs M.E. Auftritten sucht, sollte nicht glauben, daß wir auf der faulen Haut liegen. Fuchs wird zwei Auftritte mit ihrer Rockband She and zze Toys in Zeven (Sa 01.10.11) und in Hannover (So 02.10.11, Brauhaus, Schmiedestr. 13, Hannover-Altstadt) spielen. Mit Christian Prescher als Aushilfe am Schlagzeug werden somit gleich zwei Leute aus der Itīs M.E. Familie zu sehen sein. Außerdem dabei sind Bassist und Sänger Roger Gierschmann und Gitarrist Mark Eichenseher (Wernerīs und Eckiīs Kollege bei Red M), mit denen man gemeinsam Rockklassiker der letzten 40 Jahre präsentieren wird.

She and zze Toys She and zze Toys, Foto: Thomas Dettmar

Ecki Solo Ecki mal solo, Foto: Martin Huch

Ecki nutzt das freie Wochenende zu einem Soloauftritt (!) am Samstag, 01.10.11 im hannoverschen Café Lohengrin (Sedanstraße 35, 30161 Hannover). Geboten werden in erster Linie Blues, Boogie und Balladen aus eigener Feder, garniert mit kleinen Anekdoten aus mehr als 30 Jahren RockīnīRoll. Den einen oder anderen Itīs M.E. Song wird es dabei auch zu hören geben.

Werner wird sich solange von der Bühne fernhalten und ein paar wohlverdiente freie Tage in Italien verbringen. Vorher stehen allerdings noch diverse Auftritte u.a. zweimal auf dem Nienburger Altstadtfest und dem Bothfelder Herbstmarkt an. Am Sa 17.09.11 werden Fuchs und Ecki in der Sendung Fisch gibtīs beim hannoverschen Regionalfernsehsender H1 zu Gast sein und live zwei Songs von der neuen CD Bite of the Fox zu Gehör bringen. Die Sendung wird live zwischen 21 und 22 Uhr gesendet und ist im Kabelnetz auf Sonderkanal 11 zu empfangen.



26.08.11
Erinnerungen an den Sommer 89

Zu unserem Song Summer of 89 von der neuen CD Bite of the Fox hat unsere Freundin und Kollegin Marina Hlubek mit Fotomaterial aus dem Itīs M.E. Fundus ein kleines Photomovie zusammengestellt. Das Ergebnis ihrer Arbeit kann man auf Youtube sehen. Den Link gibt es entweder über unsere Rubrik Videos oder direkt hier:
Summer of 89
Viel Spaß beim Zuschauen!



16.08.11
Wir spielen immer

Über den verregneten Sommer haben wir uns zwar schon beim letzten Mal ausgiebig ausgelassen, aber wir wollen noch nachreichen, daß auch unsere diesjährige Nordseetour von Wolken, Kälte und Dauerregen geprägt war. Wenigstens am Abschlußabend in Horumer Siel blieb es trocken, und man bekam eine Ahnung davon, wie sich so ein lauschiger Sommerabend anfühlen könnte. Die Stimmung war phantastisch, und die Leute tanzten und sangen zu unserer Musik, als gäbe es kein morgen. Das gleiche Bild hatte sich bereits am Mittwoch in Varel geboten, dort allerdings bei strömendem Regen, was der guten Stimmung trotzdem keinen Abbruch tat.

Itīs M.E. spielt auf der Löwenbastion Itīs M.E. "spielt" auf der Löwenbastion
Foto: Robby Ballhause


Kaum wieder zuhause, ging es zum Maschseefest in Hannover. Daß wir eine Band sind, die immer spielt (auch vor dem Gig und sogar in den Setpausen) beweist nebenstehendes Foto, welches unser Freund und Soundmischer Robby Ballhause kurz vor Auftrittsbeginn an der Löwenbastion geschossen hat. Wahr ist, daß Fuchs beim Skat in letzter Zeit immer gewonnen hat, unwahr dagegen ist, daß es dabei um die Gage geht. Amüsiert zeigte sich übrigens der nach uns auftretende Edo Zanki darüber, daß unser Kartenspiel von Alka Seltzer stammt. Die Zeiten, daß wir selbiges am nächsten Morgen regelmäßig brauchen, sind aber zum Glück vorbei.

Um Mißverständnissen vorzubeugen, möchten wir aber betonen, daß wir nach unserer Skatrunde auch noch ein wenig Musik gemacht haben. Und dieses Mal war es ein wirklich schöner Sommerabend ohne Abstriche. Wir spielten in die über dem Maschsee langsam untergehende Sonne hinein, gaben einige Songs von der neuen CD (die sehr gut ankamen) und ein paar Itīs M.E. "Klassiker" wie z.B. "Mother Earth" oder "Rock this Place" zum Besten und genossen die wirklich angenehme Athmosphäre in dem Wissen, daß es am nächsten Tag zum Stadtfest in Rinteln wieder reichlich regnen sollte (was es dann auch tat).

Itīs M.E. auf der Löwenbastion
Itīs M.E. auf der Löwenbastion
Foto: Marina Hlubek


Itīs M.E. in Bischofshol
Itīs M.E. in Bischofshol, Foto: Marina Hlubek

Auch in diesem Jahr mußte sich Werner zweimal von Christian Prescher vertreten lassen. In der Forstbaumschule in Kiel und im Biergarten Bischofshol (siehe Foto) saß Christian hinter dem Drumkit, da sich Werner bereits bzw noch in Donaueschingen befand, wo wir zwischendurch zum dortigen Windhundtreffen spielten. Nachdem man nachmittags in drückender Hitze und bei strahlendem Sonnenschein aufgebaut hatte, gab es pünktlich zum Auftrittsbeginn den mittlerweile obligatorischen Regen, der dieses Mal von einem heftigem Gewitter mit Blitz und Donner effektvoll begleitet wurde. Aber wer uns kennt weiß: Wir spielen immer!



17.07.11
Rege(n) Band

Für eine rege Band wie Itīs M.E., die an jedem Sommerwochenende unterwegs ist, erweist sich die Open Air Saison 2011 mit ihrem Dauerregen nicht gerade als reines Vergnügen. Manche Bühnen wie beispielsweise auf dem Nienburger Kartoffelfest waren nicht mehr bespielbar, andere wie auf dem Wathlinger Open Air hielten zwar stand, dafür blieb die Anzahl der Zuschauer überschaubar. In Bramsche bauten wir auf Wunsch eines optimistischen Veranstalters zunächst draußen auf, mußten dann aber nach pünktlichen Einsatz des Regens zu Konzertbeginn nach drinnen ausweichen. Und in Bischofshol wurde wegen Schlechtwetter von vornherein abgesagt. Aber wir hatten auch Glück: So blieb es auf der Göttinger Kulturnacht nicht nur trocken, sondern es wurde wie schon zwei Jahre zuvor eine tolle Party mit Superstimmumg. Auf dem Stadtfest in Heide verbrachten wir einen entspannten Nachmittag bei herrlichstem Sonnenschein. Und selbst auf dem ansonsten ebenfalls vom Regen gebeutelten Lister Meile Fest erwischten wir eine Lücke zwischen zwei Wolkenbändern.

Red M in Langenhagen Red M auf dem Stadtfest Langenhagen
Foto: Petra Reichelt-Seelig


Werner und Ecki hatten nach anderthalb Jahren Pause mal wieder einen Gig mit ihrer gemeinsamen Band Red M. Veranstalter Günter Sachs hatte die Band für das Stadtfest in Langenhagen gebucht, wo man bereits vor ca 20 Jahren damals zunächst noch unter dem Namen Moulin Rouge regelmäßig gespielt hatte. Red M war exklusiv für diesen Gig wieder zusammengekommen, und bei ausnahmsweise richtig gutem Wetter hatte man ebenso wie die zahlreich erschienenen Fans richtig viel Spaß, die alten Songs nach so langer Pause wieder einmal zu spielen. Nun bleibt abzuwarten, ob es wieder anderthalb Jahre bis zum nächsten Auftritt dauert.

Auf unsere neue CD Bite of the Fox gab es bislang nur gute bis sehr gute Resonanzen (siehe auch CD-Kritiken). Der Prinz Hannover gab uns fünf von fünf möglichen Sternen, das Magascene Hannover bat ausdrücklich darum, nicht so viel Zeit bis zur nächsten CD verstreichen zu lassen, und Matthias Halbig von der Neuen Presse Hannover widmete uns sogar einen kompletten Artikel, den man hier nachlesen kann.

Zeitungsartikel der NP

Der Titel Dirty Girl wird im Dezember 2011 auf dem Sampler Bluesnews Collection Vol. 6 der Zeitung Bluesnews erscheinen. Queen of Spades wurde im italienischen Radio in der Sendung Rock'n'Blues Today mehrfach gespielt, und auch verschiedene deutsche Radiosendungen wie Bluesbase auf Eldoradio oder Bluestime auf der Ems-Vechte-Welle haben unsere neue CD bereits vorgestellt, was uns sehr gefreut hat.



17.05.11
Bissige Füchse

CD Cover Bite of the Fox CD Cover Bite of the Fox

Unsere neue CD Bite of the Fox erscheint am 01.06.11 auf dem Hamburger Plattenlabel Moon Sound Records, wo man sie auch im Shop bestellen kann. Die darauf enthaltenen zwölf nagelneuen Songs wurden zwischen Februar und April 2011 unter der bewährten Regie von Doc Reinicke im Graswegestudio aufgenommen und bewegen sich zwischen Soul, Blues und Pop. Als Gäste sind bei einigen Songs Marc Hothan an der Gitarre und Heike Busche am Kontrabass zu hören.

Moon Sound Records Logo Moon Sound Records

Zwei nahezu ausverkaufte Abende im hannoverschen Theater am Aegi hatte Ecki als Keyboarder in der Band des hannoverschen Comedy-Duos Siggi und Raner alias Jochen Krause und Martin Jürgensmann. In der hochkarätig besetzten Band spielen außerdem Martin Huch, Jens Krause und Marc Hothan. Ein paar Tage vor der Premiere hatte es eine Pressekonferenz bei Radio FFN gegeben, bei der schon einmal unplugged eine kleine Kostprobe aus dem Songrepertoire gegeben wurde (siehe Foto). Nachschlag soll es im März 2012 ebenfalls wieder im Theater am Aegi geben.

Siggi & Raner mit Band bei Radio FFN Siggi & Raner mit Band bei Radio FFN



23.02.11
Itīs M.E. in Schule, Studio und Knast

Da denkt man, im Januar und Februar ist es etwas ruhiger, die beste Zeit, um ins Studio zu gehen und Aufnahmen zu machen, und dann füllt sich der Kalender mit einem Male, daß es richtig schwierig wird, Termine zu machen. Aber wir wollen uns keinesfalls beklagen, denn wer uns kennt weiß, daß wir als Überzeugungstäter uns erst so richtig wohl fühlen, wenn wir von Gig zu Gig eilen. Und so hatten wir in den ersten Wochen des Jahres eine Reihe toller Auftritte u.a. mal wieder in der ausverkauften Alten Stellmacherei in Lahstedt, im Jazzclub Nienburg (unserem "Wohnzimmer") und erstmalig in der Alten Schule in Gestringen, die Itīs M.E. in Gestringen Itīs M.E. in Gestringen, Foto: C. Knickmeyer
zwar nicht ausverkauft war, wo es aber mit Veranstalter Addi und den anwesenden Zuschauern zu einem wirklich netten Konzertabend kam. Eine Wiederholung ist für den Herbst 2012 geplant.

Wir verbrachten einen kompakten Freitag in Hamburg, wo wir bereits zum zweiten Male nachmittags für die Insassen der Strafvollzugsanstalt Santa Fu ein kleines Konzert gaben. Die strengen Sicherheitskontrollen, Stacheldraht und Gitter waren uns bereits vom letzten Mal bekannt, trotzdem bekommt man beim Betreten einer solchen Anstalt doch immer wieder ein beklemmendes Gefühl. Umso erfreulicher war es daher, wie herzlich und offen wir von den Insassen, Ehrenamtlichen des KIK und Angestellten aufgenommen wurden. Und wenigstens für die Dauer des Konzertes schienen alle Anwesenden zu vergessen, wo sie sich befanden. Nach einem Besprechungstermin bei einem kleinen Plattenlabel (wir prüfen zur Zeit, ob wir die neue CD mit einem Partner rausbringen wollen) ging es zurück über die Elbe nach Harburg, wo wir im Consortium einen "regulären" und sehr schönen Gig spielten, um schließlich gegen 3 Uhr erschöpft aber zufrieden wieder in Hannover anzukommen.

Itīs M.E. im Graswegestudio Itīs M.E. vom 12.-14.02.2011 im Graswegestudio

Bereits eine Woche vorher hatten wir mit den Aufnahmen zur neuen CD bei Klaus Peter "Doc" Reinicke im Graswegestudio begonnen. Und was soll man sagen? Es war ein überaus erfolgreiches und effektives Arbeiten. Nach nur zweieinhalb Tagen hatten wir die kompletten Backings inklusive Overdubs eingespielt. In den kommenden Tagen werden nun unsere Gastmusiker Marc Hothan und Heike Busche ihre Parts (Gitarre bzw Kontrabass) spielen, und dann wird gesungen. Das Cover ist bereits fertig, sodaß wir mit einer Veröffentlichung im April rechnen.

Was war noch? Ecki war für einen Tag in der Nähe von Frankfurt bei Tom Ripphahn in dessen Analoghaus Studio, wo er für die neue Hands on the Wheel CD Piano, Orgel und Harmonium (!) spielte. Dort gab es ein Wiedersehen mit Thorsten Wingenfelder, der die Fotos für das Album schoss, und unserem Gastsaxofonisten Christian Schröder, der gleich in der Nähe wohnt. Der Southside Jam erfreut sich nach wie vor unglaublicher Beliebtheit, und nach Abi Wallenstein im Februar wird im März zur Dylan & Springsteennight Werner zu Gast sein. Dann allerdings nicht wie bei Itīs M.E. als Schlagzeuger, sondern als Sänger und Frontman an Telecaster und Harmonica. Abi Wallenstein und Fuchs Fuchs & Abi Wallenstein beim Southside Jam

Übrigens findet ihr auf dem Internetportal Konzerte & Bands einen kleinen Artikel über Itīs M.E..



11.01.11
20 Jahre Itīs M.E.

Auch wir haben die Zeichen der Zeit erkannt und sind seit diesem Jahr nun auch auf der Internetplattform Facebook vertreten. So praktisch und schön diese neuen www.facebook.com/ItsME.Trio
Kommunikationsmittel sind, sollte man jedoch niemals die digitale virtuelle Welt mit der Realität verwechseln. Deshalb unser Tip: Maximal eine Stunde täglich mit Facebook, Myspace, Twitter oder was es sonst noch gibt zubringen! Geht lieber nach draußen und schaut euch ein schönes Konzert an, z.B. von Itīs M.E.! Dazu wird es auch in 2011 reichlich Gelegenheit geben, und wir arbeiten hart daran, daß sich unser Terminkalender weiter füllt.

Anfang Februar gehen wir ins Graswege Studio von Klaus Peter "Doc" Reinicke und nehmen dort unsere neue CD (Nr. 12) auf. Geplanter Titel: Bite of the Fox. Das Jahr 2011 ist außerdem ein Jubiläumsjahr: Itīs M.E. wird 20 Jahre alt. Wer hätte im Februar 1991 bei der ersten Probe in der eiskalten Norta in Langenhagen geglaubt, daß wir nach zwanzig Jahren, (demnächst) 12 CDs und ca 1800 Auftritten immer noch mit der gleichen Begeisterung und Leidenschaft zusammen Musik machen würden? Und solange ihr unsere Konzerte besucht und unsere CDs hört, spricht nichts dagegen, daß noch das eine oder andere Jahr dazukommt. Wir freuen uns drauf!

Itīs M.E. 1991 Martina und Ecki im Jahre 1991